AMRISWIL: Eis frei!

Mit einer grossen Gala wurde gestern die fünfte Ausgabe von «Amriswil on Ice» eröffnet.

Manuel Nagel
Merken
Drucken
Teilen
Die kanadische Eislauftruppe Le Patin Libre demonstriert ihr «contemporary skating» – modernes Eislaufen. (Bilder: Manuel Nagel)

Die kanadische Eislauftruppe Le Patin Libre demonstriert ihr «contemporary skating» – modernes Eislaufen. (Bilder: Manuel Nagel)

Manuel Nagel

manuel.nagel@thurgauerzeitung.ch

Eismeister Daniel Eggenberger besserte am späten Freitagnachmittag noch die letzten Unebenheiten auf dem Eis aus, während die fünf Kanadier von Le Patin Libre sich neben dem Eis aufwärmten und den Soundcheck für ihre Show am Abend durchführten. Alles war bereit für die Eröffnungsgala, die um halb sieben beginnen sollte.

Bereits um 18 Uhr waren unmittelbar an der Bande rund um das Eisfeld schon fast keine Plätze mehr frei, und beim Restaurant Eisbrecher trank Amriswils Prominenz Prosecco oder Wein, naschte kleine Häppchen und wartete ebenfalls gespannt auf den Beginn. Hansjörg Stahel, Präsident des HC Thurgau, führte als Moderator durch die Gala und begrüsste nebst OK-Präsident Karl Spiess auch Sponsorenvertreter aus Savognin und von der Thurgauer Kantonalbank, welche zugleich Namensgeberin der Eisarena auf dem Marktplatz ist.

Dann endlich gingen die Lichter aus. «Direkt aus Montreal eingeflogen», sprach Hansjörg Stahel ins Mikrofon, und Le Patin Libre bahnten sich den Weg durch die Menge aufs Eis.

Schweizer Meister und ein alter Bekannter

Nach nationalen Stars wie Denise Biellmann, Sara Maier und zuletzt zweimal Stéphane Lambiel setzten die Organisatoren diesmal auf vier Männer und eine Frau als Showact – und Le Patin Libre enttäuschten das Publikum nicht, zeigten eine kurzweilige Darbietung. Die Kanadier wechselten sich ab mit dem Eiskunstlaufpaar Victoria Manni und Carlo Röthlisberger aus Lugano, das sich 2016 den Schweizer-Meister-Titel holte.

Zum Schluss betrat mit Omer Kobiljak ein alter Bekannter die Eisfläche. Der Oberthurgauer Tenor sang bereits vor zwei Jahren bei «Amriswil on Ice» und bewies auch gestern, weshalb er sonst in der Mailänder Scala auftritt. Begleitet wurde er von Florian Wachter. Nach einer Zugabe der beiden stürmten kurz nach 20 Uhr Dutzende Kinder das Eis.

Informationen und Programm

www.amriswilonice.ch