AMRISWIL: Der Freitag als Samstag

Ihr 40-Jahr-Jubiläum begeht die Glöggli Clique mit einem mehrtägigen Fest. Den Auftakt macht die «Schällä-Show». Der Vorverkauf ist ab sofort eröffnet.

Manuel Nagel
Drucken
Teilen
Glöggli-Präsident Adrian Widmer und Pressesprecherin Sabrina Lehmann gehören zum OK des «Schälläfäschts». (Bild: Manuel Nagel)

Glöggli-Präsident Adrian Widmer und Pressesprecherin Sabrina Lehmann gehören zum OK des «Schälläfäschts». (Bild: Manuel Nagel)

Manuel Nagel

manuel.nagel@thurgauerzeitung.ch

Die Ambitionen sind gross. «Wir wollen eine Show machen, die sich an den Fernsehshows orientiert», sagt Sabrina Lehmann, Pressesprecherin der Glöggli Clique. Also eine Samstagabendkiste für den Freitagabend.

Die Amriswiler Guggenmusik feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Bestehen, was die Truppe zum Anlass nimmt, ein zweitägiges Fest auf die Beine zu stellen – das «Schälläfäscht». Dieses besteht aus drei Anlässen. Am Samstag, dem 11. 11., findet am Tag das «SchälläFäschtival» statt. Es soll der unfairste Guggenwettbewerb der Schweiz sein. Am Abend steigt die «SchälläParty», an der Hits aus den 90er-Jahren gespielt werden.

Anderes Zielpublikum ansprechen

Den Auftakt der Feierlichkeiten macht jedoch die «SchälläShow» am Freitagabend. «Wir wollen damit ein anderes Zielpublikum als nur Guggenmusiker ansprechen», sagt Lehmann. Es soll ein Abend für die ganze Bevölkerung werden, mit einem abwechslungsreichen Programm. Dazu hat sich die Glöggli Clique Hilfe geholt. «Wir haben viele Vereine in der Umgebung angeschrieben, von denen wir dachten, sie würden gut in so ein Abendprogramm passen», sagt Sabrina Lehmann. Das Programm steht nun zum grössten Teil. Über 200 Mitwirkende werden in fünf Monaten auf der Bühne des Pentoramas stehen. Darunter so klingende Namen wie Dani Felber, dem wohl berühmtesten Jazztrompeter des Landes, Sängerin und Schaupielerin Rita Bänziger und Rocksänger Martin Nef – beide aus Romanshorn. Als Moderator gibt Christoph «Sirgel» Hartmann dem Event ebenfalls eine professionelle Note.

Spezieller Auftritt mit den Marktplatzpfuusern

Ob das Amriswiler Stadtratchörli da mithalten kann, hängt wohl von den Proben bis November ab. Für weiteren Lokalkolorit sorgen die Aerokids, die Brass Band Posaunenchor und die Marktplatzpfuuser. «Mit ihnen haben wir etwas ganz Spezielles mit Symbolcharakter vor», sagt Glöggli-Präsident Adrian Widmer. «Wir zeigen, dass zwei Guggenmusiken vom selben Ort nicht gegeneinander sein müssen.»

Die Glögglis werden jedoch den musikalischen roten Faden durch das Abendprogramm bilden, zu dem auch ein Apéro und ein 3-Gang-Menu gehört. Quasi als Dessert präsentieren die Jubilare dann ihr neues Glöggli-Gwändli, und die Radolfzeller Froschenkapelle lädt anschliessend zur grossen Party.

Selbst wenn das «Schälläfäscht» noch in weiter Ferne scheint – wer sich einen der begehrten 600 Plätze sichern möchte, kann das ab sofort tun.

Information und Reservation

www.schälläfäscht.ch

Aktuelle Nachrichten