Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AMRISWIL: Das Wasser ist für alle da

In der Bildungsstätte Sommeri können geistig und körperlich behinderte Menschen Wassersport treiben. Unter der Aufsicht von PluSport Amriswil haben sie vor allem Spass – hegen aber auch Ambitionen.
Tobias Bolli
Einige Teilnehmer des Schwimmunterrichts von PluSport Amriswil vergnügen sich beim Wasserballspiel. (Bild: Tobias Bolli)

Einige Teilnehmer des Schwimmunterrichts von PluSport Amriswil vergnügen sich beim Wasserballspiel. (Bild: Tobias Bolli)

Tobias Bolli

tobias.bolli@thurgauerzeitung.ch

Eine Welle nach der anderen schwappt aus dem Schwimmbecken. Die Gruppe, die dafür verantwortlich ist, spielt voller Begeisterung im Wasser. Doch bevor es richtig losgeht und nach Herzenslust geplanscht werden darf, gilt es, mit dem Schwimmbrett ein paar Runden zu ziehen.

Die Szene spielt sich nicht in einem gewöhnlichen Hallenbad ab und auch die Menschen, die sich gerade im Wasser vergnügen, sind nicht gewöhnlich. Alle haben sie eine geistige oder körperliche Behinderung. Unter der Aufsicht von PluSport Amriswil können sie sich in der Bildungsstätte Sommeri trotzdem am nassen Element erfreuen.

«Wassersport eignet sich ganz besonders für Menschen mit Behinderung», weiss Cornelia Leucci, Technische Leiterin von PluSport Amriswil. «Wasser entspannt, führt zu einer besseren Körperwahrnehmung und schont die Gelenke», sagt sie. So kann ein Mann, der gerade an Fussproblemen leidet, heute trotzdem mitschwimmen.

Jeden Freitag kommen bis zu acht Teilnehmer nach Sommeri. 110 Franken zahlen sie für die Betreuung pro Jahr. Für die Gruppe zuständig sind jeweils mindestens zwei Schwimmlehrer. Damit sei das Verhältnis vergleichs- weise tief, sagt Leucci. «In anderen Schwimmclubs herrscht eine Eins-zu-eins-Betreuung.» Trotzdem werde Qualität bei PluSport grossgeschrieben. Die Verantwortlichen müssen über jeden Teilnehmer genau Bescheid wissen und über individuelle Risiken Bescheid wissen.

Zwar versteht sich PluSport, das behinderten Menschen auch andere Aktivitäten anbietet, in erster Linie als Förderin von Breitensport. Das heisst aber keineswegs, dass keine sportlichen Ambitionen verfolgt werden. So trainiert man etwa für in Magglingen stattfindende Wettkämpfe. Dort messen sich jedes Jahr PluSport- Mitglieder aus der ganzen Schweiz. Für das Schwimmen wurde eine Disziplin erfunden, in der jeder, ungeachtet seiner Behinderung, Bestleistungen erbringen kann.

Fürs Wasserball gibt es keine Regeln

Bei dem sogenannten Differenzschwimmen geht es nicht wie gewohnt darum, eine Strecke möglichst schnell zurückzulegen. Stattdessen kann bei den zwei Durchgängen auch beliebig langsam geschwommen werden – sofern der zweite Durchgang ebenso langsam erfolgt. Am Ende zählt einzig, wie weit die beiden Durchgänge zeitlich auseinanderliegen. «Die Besten können den Zeitunterschied au f ein paar Hundertstelsekunden schrumpfen», versichert Leucci.

Jakob Stark ist mit 14 Jahren der jüngste Teilnehmer der Gruppe. «Ich war schon im Turnverein von PluSport und habe dann gefunden, schwimmen wäre doch auch etwas.» Seit sein Kollege ebenfalls dabei ist, macht ihm das Ganze gleich doppelt so viel Spass. Besonders freut er sich auf das Wasserballspiel am Ende des Kurses. Bei diesem gibt es keine Regeln und der Ball darf nach Lust und Laune hin- und hergeschlagen werden.

«Als ich zu PluSport kam, gab es das Schwimmen noch nicht», sagt Hanspeter Bretscher, der mit 62 Jahren der älteste Teilnehmer ist. Er habe im Hallenbad gerne viel Platz und schätze deshalb die kleinere Gruppe. «Hier sind wir acht; im Turnen, wo ich ebenfalls mitmache, dagegen 35.» Ein besonderes Lob wolle er den Leiterinnen und Leitern aussprechen. «Diese verstehen es meisterhaft, mich zu aktivieren und zu motivieren», sagt Bretscher.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.