AMRISWIL: Das Ende ist absehbar

Publifone sind seit diesem Jahr nicht mehr Teil der Grundversorgung. Die Swisscom nimmt deshalb diesen Herbst auch die letzten drei Amriswiler Telefonkabinen bei der Post und beim Bahnhof vom Netz.

Drucken
Teilen
Immer mehr Personen laufen an den letzten noch verbliebenen Publifonkabinen vorbei und benutzen anstelle derer ihr Mobiltelefon. (Bild: Manuel Nagel)

Immer mehr Personen laufen an den letzten noch verbliebenen Publifonkabinen vorbei und benutzen anstelle derer ihr Mobiltelefon. (Bild: Manuel Nagel)

«Die grosse Mehrheit der öffentlichen Telefonkabinen wird heute wenig bis gar nicht mehr benutzt», hält die Swisscom in einer Medienmitteilung fest. In den vergangenen zwölf Jahren sei die Anzahl der Telefongespräche um satte 95 Prozent zurückgegangen. Manche Geräte blieben während Tagen ungenutzt. «Das öffentliche Telefon wird aufgrund der Substitution durch andere Kommunikationsmittel nicht mehr weiter entwickelt und ist für das digitale Zeitalter nicht gerüstet», so die Swisscom.

Blütezeit Mitte der Neunzigerjahre

Die Politik hat nun dieser Entwicklung Rechnung getragen: Der Bundesrat hat entschieden, dass das Publifon per 1. Januar 2018 nicht mehr Bestandteil der Grundversorgung ist. Er bestärkt damit die Swisscom im bereits seit mehreren Jahren stattfindenden Abbau der Publifon-Standorte. Zählte die Schweiz Mitte der Neunzigerjahre 58000 öffentliche und private Publifone, so sind es heute noch knapp 6000. Auf 100 Einwohner kommen heute rund 130 Handys, aber nur noch 0,075 Publifone.

Die Swisscom wird den Restbestand nun weiter reduzieren. Die noch verbliebenen Publifone sollen in den nächsten Jahren ebenfalls in Pension gehen. Die verbliebenen Amriswiler Telefonkabinen beim Bahnhof (zwei) und bei der Post (eine) sind bereits diesen Herbst betroffen. «Wir werden diese Sprechstellen im Oktober 2018 ausser Betrieb nehmen», teilte die Swisscom der Stadt Amriswil mit.

Wann das letzte Publifon der Schweiz abgebaut sein und wo es stehen wird, weiss Pierre-Antoine Favez, Leiter Publifon bei der Swisscom, noch nicht. Er vermutet aber: «Das letzte Publifon wird an einem grossen Bahnhof oder Flughafen stehen.» (red)