AMRISWIL: Abschiede, Ehrungen und ein dringender Aufruf

Der City-Run ist bei der Bevölkerung der Region äusserst beliebt. Doch drei Abgängen im OK stehen nur zwei Zugänge gegenüber. Damit der Anlass auch künftig gesichert ist, braucht es freiwillige Helfer.

Drucken
Teilen

999 Läuferinnen und Läufer, spannende Wettkämpfe und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm machten den Amriswiler City-Run letztes Jahr wieder zu einem tollen Anlass. Der nächste City-Run folgt am 1. September 2018. Amriswil darf sich auf viel Bewährtes und auch Neues unter dem Motto «Sport und eine intakte Natur» freuen.

Leider weniger rosig sind die Aussichten für das Jahr 2019: Das Organisationskomitee hat mehrere Abgänge zu verkraften und wird ohne Verstärkung kaum weiter bestehen können. Mit Jasmine Chischè konnte das OK des Amriswiler City-Runs zwar das zuletzt vakante Ressort Schulen und Vereine neu besetzen und auch für den langjährigen Verkehrsverantwortlichen Erwin Allenspach steht in der Person von Walter Knöpfel Ersatz bereit. Hingegen ist nach dem OK-Austritt von Anita Müller nun das Ressort Grafik vakant. «Wir haben Glück, dass uns Anita dieses Jahr nochmals unterstützt», sagte Präsident Claudio Zaffonato bei der offiziellen Verabschiedung an der Generalversammlung letzte Woche.

Spätestens nächstes Jahr jedoch ist das OK auf Verstärkung angewiesen –und zwar nicht nur im Bereich der Grafik. Weitere OK-Mitglieder haben nämlich ihren Rücktritt per 2019 angekündigt.

Im Einsatz für den Nachwuchs

«Wir können Unterstützung jeglicher Art gebrauchen», teilt der Verein Amriswiler City-Run mit. «Sei es als Helfer am Anlass selbst oder eben als Mitglied in unserem OK. Die Einsatzbereiche reichen von grafischer Gestaltung über Kommunikation und Werbung bis hin zu Sponsoren-Akquirierung und Protokollführung.»

Wer sich für den City-Run engagiert, leistet insbesondere einen wertvollen Beitrag an die Nachwuchsförderung. Denn Kinder bilden klar die grösste Gruppe im Teilnehmerfeld. Kleine Mädchen und Buben machen am City-Run ihre ersten Wettkampferfahrungen und lassen sich so für den Laufsport oder eine andere sportliche Betätigung begeistern.

Kids-Skate-Run: zweiter Anlauf, zweite Chance

Was den City-Run 2018 betrifft, setzt das Organisationskomitee auf die bewährten 33 Kategorien, wobei der Skate-Run neu nur noch über 10 statt über 15 grosse Runden führt. Zum zweiten Mal im Angebot ist der Kids-Skate-Run. Hier messen sich Kinder und Jugendliche auf einer kleinen Runde. Den Auftakt machen wie gewohnt die Muki-/Vaki-Kategorien um 16 Uhr. Die Hauptläufe um 19 Uhr bilden den Abschluss. Start, Ziel und Festgelände befinden sich beim Marktplatz.

Erneutes Gratisstart- Versprechen

Erfreuliche Nachrichten gibt es seitens der Migros: Diese übernimmt wie schon im Vorjahr das Startgeld der Kategorien Muki/Vaki bis und mit Schülerinnen und Schüler U16. Somit werden am 1. September erneut mehrere Hundert Kinder von einem Gratisstart profitieren können. (red)