Amateurfunker beim Leuchtturm

ROMANSHORN. Seit 15 Jahren gibt es das Internationale Leuchtturm- und Feuerschiff-Wochenende (ILLW), wobei Funkamateure in 95 Ländern bei einem Leuchtturm ihre Funkstation aufbauen und mit anderen Funkamateuren Verbindung aufnehmen.

Merken
Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Seit 15 Jahren gibt es das Internationale Leuchtturm- und Feuerschiff-Wochenende (ILLW), wobei Funkamateure in 95 Ländern bei einem Leuchtturm ihre Funkstation aufbauen und mit anderen Funkamateuren Verbindung aufnehmen. Dieses Jahr nehmen die Mitglieder des Vereins Lighthouse Romanshorn Activity Group als einziges Schweizer Team an der Veranstaltung teil.

Die Mitglieder des LRAG sind in einem Verein zusammengeschlossen, und das Vereinsrufzeichen ist HB9LR (Leuchtturm Romanshorn). Da man beschloss, am diesjährigen ILLW teilzunehmen, beantragte man das Rufzeichen HB9ILLW. Das Bakom gab diesem Antrag statt.

Die Gruppe richtet sich morgen Samstag um 10 Uhr beim Grillplatz am See ein und geht voraussichtlich um etwa 11 Uhr auf Sendung. Vor Ort sein wird der jüngste Amateurfunker der Schweiz. Mit der Station beim Leuchtturm Scheveningen (PA25SCH) besteht regelmässiger Kontakt. Interessierte erhalten Informationen über den Romanshorner Leuchtturm, und dem gemütlichen Grillplausch steht auch nichts im Wege. (red.)