Am Samstag wird’s schön

Bodenseewetter

Drucken
Teilen

Pfingsten findet zwar jedes Jahr zu einem anderen Termin statt, ist aber bekannt für eher unfreundliches, oft sogar regnerisches Wetter. In diesem Jahr startete das Pfingstwochenende schön und wurde nochmals schwülwarm mit 29 Grad. Samstagabend zog dann aber eine Unwetterfront aus Südwesten durch, begleitet im Thurgau von vielen Blitzen, Starkregen und Sturmböen.

Nach Besserung am Pfingstsonntag war der Montag erneut bewölkt mit einigen Regenschauern tagsüber von den Alpen. Montagnacht beruhigte sich das Wetter zwar, heute Dienstag sorgt ein für die Jahreszeit recht kräftiges Sturmtief über der Nordsee tagsüber erneut für kräftige Niederschläge. Ab Mittag weht zudem starker Westwind und es kühlt ab: Die Schneefallgrenze sinkt bis unter 2000 Meter.

Im Laufe des Mittwochs bessert sich das Wetter mit einem Hochausläufer und der Donnerstag wird recht schön und trocken. Auch die Temperaturen erholen sich rasch wieder. Am Freitagnachmittag und -abend zieht zwar nochmals eine Gewitterstörung aus Westen durch. Pünktlich aufs Wochenende setzt sich aber Hochdruckeinfluss durch, und aus Südwesten kommt warme Luft. Samstag und Sonntag bringen Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. Sonntagabend bilden sich über den Bergen Hitzegewitter. Anschliessend wird es schwül. (js)