Am Samstag ist Stadtführung

AMRISWIL. Wer weiss, dass man dem Marktplatz Amriswil früher auch Suufring sagte? Oder wo das «Spritzenhaus» stand und weshalb es so hiess? Vielleicht möchte jemand wissen, welcher Wirtin man am Marktplatz Schnaps-Berta sagte.

Merken
Drucken
Teilen

AMRISWIL. Wer weiss, dass man dem Marktplatz Amriswil früher auch Suufring sagte? Oder wo das «Spritzenhaus» stand und weshalb es so hiess? Vielleicht möchte jemand wissen, welcher Wirtin man am Marktplatz Schnaps-Berta sagte. Wer all das möchte, kann an der öffentlichen Stadtführung am Samstag, 19. März, teilnehmen. Mitglieder des Teams Ortsmuseum sind die offiziellen Stadtführerinnen und Stadtführer und zeigen den Teilnehmern die Besonderheiten der Stadt. Die Stadtführer beantworten auch gerne Fragen. Und sie haben auch einige historische Bilder dabei.

Die Führungen dauern in der Regel etwa eine Stunde und sind einfach zu bewältigen. Auch Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer sind willkommen. Und selbstverständlich geht eine Führung in die evangelische Kirche und auf den höchsten Kirchturm im Thurgau. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Marktplatz beim Friedensbrunnen, und die Teilnahme ist für gross und klein gratis. (red.)