ALTNAU: Wechsel an der Spitze

Daniel Geiser übernimmt von Bruno Fattorelli per 1. März 2018 den Vorsitz der Geschäftsleitung der Raiffeisenbank Regio Altnau.

Merken
Drucken
Teilen

Mit Daniel Geiser hat der Verwaltungsrat für den zurücktretenden Bruno Fattorelli einen hoch ­qualifizierten und erfahrenen Nachfolger als Vorsitzenden der Geschäftsleitung gefunden. Der 53-Jährige wird die Leitung der Bank per 1. März 2018 übernehmen, wie es in einer Mitteilung heisst. Den Grundstein für seinen beruflichen Werdegang legte er mit einer kaufmännischen Banklehre bei der SKA in Frauenfeld. Sein Weg führte ihn über verschiedene Stationen inklusive einem Traineeprogramm in Corporate Banking in Montreal und einer Ausbildung am Swiss Finance Institute in Zürich, die er mit dem «Diplom Advanced Executive Program» abschloss, zur St. Galler Kantonalbank. Dort leitet er den Bereich Privatkunden der Niederlassung St. Gallen. Geiser ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er wohnt seit fast 30 Jahren in Siegershausen und hat während sieben Jahren die Primarschule Alterswilen präsidiert. Darüber hinaus amtet er als Finanzchef der Thurgauischen Krebsliga und ist Revisor der Zentrumsbühne Bottighofen.

Fattorelli hat die Geschicke der Raiffeisenbank Regio Altnau seit dem Zusammenschluss 2001 als Vorsitzender der Geschäftsleitung mitgeprägt. Er beendet seine Karriere als Bankleiter. Er wird im Sinne einer frühzeitigen Pensionsplanung das Führungsunterstützungsteam von Raiffeisen Schweiz mit einem Pensum von 60 Prozent ergänzen. (red)