Altnau: Blackout während der Olympia-Schlussfeier

ALTNAU. Am Sonntagabend fiel in grossen Teilen von Altnau der Strom aus. Der Unterbruch dauerte bis zu einer Stunde.

Urs Brüschweiler
Merken
Drucken
Teilen

Der Zwischenfall passierte zwar genau während des Gewitters. Damit zu tun hat er aber wahrscheinlich nichts, erklärt der Altnauer Gemeindeammann Beat Pretali. Am Sonntagabend gegen 22.20 Uhr fiel in Altnau der Strom aus. Betroffen waren die Hälfte bis zwei Drittel der Haushaltungen im Dorf. «Alles was über die Trafostationen Lothalden und Trafo West versorgt wird», sagt Pretali.

Das Problem wird noch gesucht

Die genaue Ursache kann der Gemeindeammann noch nicht benennen. Der Fehler müsse irgendwo dort passiert sein, wo das Gemeinde-Netz am Netz des kantonalen Elektrizitätswerk (EKT) angeschlossen sei. «Die Fehlermeldungen deuten auf einen Erdschluss hin.» Die Techniker seien aber im Moment noch an der Arbeit, die genaue Ursache herauszufinden, sagte Pretali gestern nachmittag. «Im Moment können wir das Problem noch nicht erklären.» Er sei selber etwas erstaunt gewesen, so der Gemeindeammann. Der Unterbruch dauerte bis um 23.30 Uhr. Dann waren die letzten Haushaltungen wieder mit Strom versorgt. Durch Umschaltungen können die betroffenen Häuser vorderhand von der anderen Seite eingespeist werden.

Altnau war vor London dunkel

Etwas ärgerlich war für einige Altnauer der Zeitpunkt des Blackouts. Er passierte genau während der Übertragung der Schlussfeier der Olympischen Spiele. Bevor die Flamme in London erlosch, gingen in Altnau schon die Lichter aus. Dies bescherte dem Gemeindeammann ein paar E-Mails von unerfreuten Kunden, wie er sagte.