Altes raus – Platz für Neues

Die Tische und Stühle der Neukircher Rietzelghalle haben auch schon bessere Tage gesehen. Sie haben in den vergangenen Jahren einiges mitgemacht, an der Fasnacht wurde jeweils gar auf ihnen getanzt und geschunkelt. Einige Schrammen zeugen von den geselligen Begegnungen.

Barbara Hettich
Drucken
Teilen
Philippe Züllig stapelt seine neu erstandenen Tische und Stühle für den Abtransport. (Bild: Barbara Hettich)

Philippe Züllig stapelt seine neu erstandenen Tische und Stühle für den Abtransport. (Bild: Barbara Hettich)

Die Tische und Stühle der Neukircher Rietzelghalle haben auch schon bessere Tage gesehen. Sie haben in den vergangenen Jahren einiges mitgemacht, an der Fasnacht wurde jeweils gar auf ihnen getanzt und geschunkelt. Einige Schrammen zeugen von den geselligen Begegnungen.

In einer Stunde weg

Am Samstag haben die meisten von ihnen nun eine neue Heimat gefunden; die Gemeinde hat sie zu günstigen Konditionen abgegeben; innerhalb einer Stunde war von den rund hundert Tischen, 500 Stühlen, weiteren Klappstühlen und Festgarnituren fast alles abgezügelt. Philippe Züllig ist mit dem passenden Fahrzeug vorgefahren, nach der Abgabe von 300 Franken darf er sechs währschafte Tische und 40 Stühle aufladen. «Machsch e Beiz uf?», ruft ein Passant. Nein, das will er dann doch nicht. Züllig ist in einer Beiz, in der «Sonne» aufgewachsen. Aber bei Familienfesten genügend Mobiliar bei der Hand zu haben, kann nicht falsch sein. Die Tische mit einklappbaren Beinen und die stapelbaren Stühle finden an einem kleinen Ort Platz. So sieht dies auch Zeljka Humljan, die noch die letzten übriggebliebenen Tische inspiziert und ihrem Mann Anweisungen gibt, welche er bezahlen und ins Auto räumen kann.

Nach einer Stunde ist fast alles weg, ein leicht lädierter Tisch, einige Stühle und Klappstühle sind noch übriggeblieben. «Die werden wir gemeinnützigen Organisationen zukommen lassen», sagt Hauswart Christian Feuz.

«Vom Handling her einfacher»

Feuz ist sehr zufrieden mit dem Verkauf. Er freut sich auf das neue Mobiliar, das schon in den nächsten Tagen angeliefert werden wird. «Vom Handling her wird alles viel einfacher», sagt er. Unter der Bühne werden künftig nur noch die Tische versorgt. Für die neuen Stühle, die sich nicht schräg nach vorne, sondern gerade in die Höhe stapeln lassen, steht im Geräteraum ein neues Lager bereit. Für Feste und Veranstaltungen ist man in der Rietzelghalle also bald wieder bestens gerüstet.

Aktuelle Nachrichten