Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ALTERSWILEN: Versammlung verlängert den Arbeitsvertrag

Pfarrerin Rosemarie Hoffmann arbeitet nach der Pensionierung ein Jahr weiter.

2012 hat Rosemarie Hoffmann als Pfarrerin bei der Evangelischen Kirchgemeinde Alterswilen-Hugelshofen angefangen. Dieses Jahr werde sie pensioniert, bleibe der Gemeinde aber ein Jahr länger erhalten, wie Präsident Hans Krüsi mitteilt. 26 Kirchbürger hätten an der Versammlung letzte Woche der Verlängerung des Arbeitsverhältnisses mit Freude und längerer Akklamation zugestimmt. Ihr Rücktritt sei nun auf Sommer 2018 vorgesehen. Krüsi erwähnte stolz, dass die Pfarrerin kürzlich einen Doktortitel errungen hat. Ihre Dissertation habe sie über die Theologische Anthropologie von Wolfhart Pannenberg geschrieben. Für die Nachfolgeregelung wurde eine achtköpfige Pfarrwahlkommission gewählt.

In gutem Einvernehmen und angeregten Diskussionen seien die Traktanden speditiv abgewickelt worden, wie Krüsi sagt. Die Rechnung wurde von Pfleger Hans Ludwig erläutert und ohne Gegenstimme genehmigt. Die Kirchenvorsteherschaft werde einen Vorschlag für eine revidierte Ordnung des Glockengeläutes und der Stundenschläge der Kirchenuhr ausarbeiten. «Wir werden das in der Behörde diskutieren. Eine konkrete Beschwerde gegen das Glockengeläut haben wir aber keine erhalten.»

Wenn auch nicht immer Lösungen für die verschiedenen Herausforderungen, denen sich die Landeskirche gegenübersieht, angeboten werden können, haben die Kirchbürger angeregt über einzelne Thesen, mit welchen Visionen die Kirche in den nächsten Jahren unterwegs sein könnte, diskutiert. Eine Weiterführung dieser Gespräche ist anlässlich der Einweihung des renovierten Kirchgemeindehauses am Sonntag, 13. August geplant. Das Haus sei bereit, vom Gebäude zum Ort der Gemeinschaft zu werden.

Die Kirchgemeinde will mit einer organisierten Carfahrt den Kirchentag in Neukirch-Egnach am 11. Juni besuchen. «Mit der gemeinsamen Fahrt hoffen wir, viele Gemeindeglieder für den Besuch des Kirchentages zu motivieren», meint Krüsi. (ndo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.