Alternatives Festival kommt an

Uftakle & Abshake

Drucken
Teilen

Das Kultling, das am Wochenende im Seeburgpark in Kreuzlingen stattfand, ist eine veritable Alternative zum grossen Fantastical. Geboten wurde ein vielfältiges Kultur-Programm rund um die Welt. Lea Bollag (33, Arbon) liebt Live-Konzerte und schwärmt von der wunderbaren Lage des Kultlings direkt am See. Auch Susan Danubio (33, Kreuzlingen) gewinnt dem Anlass lobende Worte ab: «Offenheit, Kontaktfreudigkeit und die Atmosphäre sind einzigartig! Zudem hat es einen sehr guten Ruf.» Sarah Lutz: «Mich fasziniert, dass die Leute hemmungslos tanzen – auch zu merkwürdiger Musik.» Für Chiara Chresta (beide 22, Berg) bildet der Anlass einen gelungenen Abschluss der Seeburgtheateraufführungen, und Sämi Wolfender (22, Kreuzlingen) bewundert die kulturelle Vielfalt auf kleinem Raum. Ebenfalls von der Atmosphäre begeistert ist Raphael Studer (22, Berlingen). Er ergänzt: «Vieles ist self-made!» Mitorganisator Adrian Langenegger (30, Güttingen) freut es, so viele strahlende Gesichter zu sehen. Augenzwinkernd fügt er an: «Und schöne Frauen hat’s auch!»

Chris Marty

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch