Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alternative Parkplätze

Räbeblatt
D’wüelmuus

In der vergangenen Woche zeigte sich einmal mehr deutlich, dass offenbar die grosse Ferienzeit das allgemeine Leben in unserem Dorf – Stadt nennen wir uns ja noch nicht, da das entsprechende Reglement noch nicht angepasst ist – beeinflusst. Wer ins Dorf einkaufen ging, stellte fest, dass das Gedränge an den Kassen auch schon grösser war. Und es blieb Zeit und Raum, sich auf einen Schwatz mit Freunden und Bekannten einzulassen.

Auch am Bahnhof war die Ferienzeit zu spüren. Wo man normalerweise intensiv einen Abstellplatz für sein Fahrrad suchen muss, ist es nun plötzlich möglich, verschiedene Standorte auszuwählen. Freie Abstellplätze soweit das Auge reicht. Da verliert man beinahe gleich viel Zeit mit Aussuchen wie sonst mit reinem Suchen nach einer Abstellmöglichkeit.

Das Gleiche gilt auch für die Autoabstellplätze. Es ist direkt eine Freude, mit dem Auto ins Zentrum zu fahren und pro­blemlos einen Parkplatz zu finden. Das zeigt uns, dass es eigentlich genügend Platz gäbe. Aber nicht alle haben das gemerkt.

Vor allem ein junger Autolenker hat wohl in der Eile des Gefechts versucht, seinen Maserati – der ihm aber nicht gehörte – in einer schönen Holzbeige zu parkieren. Schade um den Zaun, schade um den Maserati. Es hätte doch so viel Platz gehabt!

D’Wüelmuus

wueelmuus@yahoo.com

Vorname Name, Ort

xy@xy.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.