Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ach, du dickes Ei

Dreispitz
Chretzer

In der Familie Chretzer wird Ostern jedes Jahr gross gefeiert. Jeder Fisch, der die menschlichen Raubzüge für den Karfreitag überlebt, hat Anlass, sich zu freuen, Barsche besonders. Deren Schonzeit beginnt erst im Mai. Zudem hat die traditionelle Eiersuche bei uns noch eine besondere Bewandtnis: Es ist Laichzeit! Der Chretzer hat also ein gewisses Interesse, die abgelegten Eier fix zu finden und zu befruchten. Er investiert jeweils eine ganze Menge Arbeit in die Zukunft der folgenden Generation.

Der Kreuzlinger Finanzchef Thomas Knupp hat ja schon vor Ostern das eine oder andere Nest gefunden, in das die Steuerzahler ihre goldenen Eier gelegt hatten – wahrscheinlich im Glauben, damit in die Zukunft der Stadt zu investieren. Doch die Stadt hat ein Problem: Sie wird das Geld einfach nicht los! Bei allen möglichen Projekten gibt es Verzögerungen. «Wir sollten das Gefühl geniessen, in Geld zu schwimmen», sagt die Chretzerin. «Sobald die Bauarbeiten am Stadthaus beginnen, dürfte sich das Phänomen der Haushaltsüberschüsse schnell erledigt haben.»

Chretzer

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Vorname Name, Ort

xy@xy.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.