AachThurLand: Ferienpass besteht weiter

SULGEN. Nach der Auflösung des Elternvereins AachThurLand ist nun bekannt, wie es mit dem Ferienpass der Region weitergeht. Seit dem 1. März agiert die Arbeitsgruppe nun selbständig unter dem Namen FerienSpass AachThurLand.

Drucken
Teilen

SULGEN. Nach der Auflösung des Elternvereins AachThurLand ist nun bekannt, wie es mit dem Ferienpass der Region weitergeht. Seit dem 1. März agiert die Arbeitsgruppe nun selbständig unter dem Namen FerienSpass AachThurLand. Sie besteht derzeit aus acht ehrenamtlich tätigen Frauen aus der Region AachThurLand. Zum erweiterten Gebiet des FerienSpass AachThurLand gehört neu die Gemeinde Hohentannen.

Der Verkaufstag wird ablaufen wie bisher. Um in Zukunft die Vorzüge des Passkartenvorverkaufs nutzen zu können, wird ein Gönnerbeitrag von 15 Franken pro Familie erhoben. Dieser wird direkt am Verkaufstag im Auholzsaal beglichen und berechtigt, Passkarten im Vorverkauf zu erwerben. Das Team des FerienSpass AachThurLand verzichtet auf einen Versand.

Nähere Informationen können seit dem 10. April auf der Website www.ferienspass-aach thurland.ch abgerufen werden. Ebenso werden wichtige Informationen auf den ersten Seiten der FerienSpass-Broschüre zu finden sein. Diese wird wie gewohnt Anfang September an alle Primarschüler im AachThurLand verteilt.

Mit viel Freude und Elan ist das FerienSpass-Team bereits an der Arbeit, um attraktive Kurse anbieten zu können. Das Team freut sich am 16. September auf den Verkauf im Auholzsaal in Sulgen. (red.)

Aktuelle Nachrichten