5000 Franken für den Spielplatz

Drucken
Teilen

Grosse Freude löste die Mitteilung der Migros beim Kinderhaus Floh aus, dass einer sozialen Institution 5000 Franken zukommen sollen. Der Stadtrat hat entschieden, dass diese Summe in die Kasse des Kinderhauses Floh fliessen soll. Stadtrat Richard Hungerbühler, gleichzeitig Präsident des Kinderhauses Floh, nahm den Check am Mittwochabend aus den Händen von Stadtpräsident Martin Salvisberg entgegen. Die Migros-Kulturprozente als Schenkende hatte ihn kurz zuvor dem Stadtpräsidenten überreicht.

Das Geld werde dafür verwendet, den Spielplatz neu zu gestalten. Derzeit wird die spätere Spielplatz-Fläche für die Logistik des Provisoriums der Migros genutzt. Das Provisorium steht in direkter Nachbarschaft zum Kinderhaus Floh. Sobald der Migros-Gebäudekomplex im Zentrum von Amriswil fertiggestellt ist, soll der derzeit betonierte Platz in ein Spielparadies für das Kinderhaus Floh zurückverwandelt werden. Die von der Migros gespendeten 5000 Franken werden dann in die Anschaffung von passenden Spielgeräten investiert. (rk)