50 000 Franken für Cinema Liberty

frauenfeld. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau unterstützt die Digitalisierung der Kinosäle im Cinema Liberty in Weinfelden mit einem Lotteriefondsbeitrag in der Höhe von 50 000 Franken. Die Kino Weinfelden AG rechnet mit Kosten von rund einer halben Million Franken.

Drucken
Teilen

frauenfeld. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau unterstützt die Digitalisierung der Kinosäle im Cinema Liberty in Weinfelden mit einem Lotteriefondsbeitrag in der Höhe von 50 000 Franken. Die Kino Weinfelden AG rechnet mit Kosten von rund einer halben Million Franken. Davon will das Unternehmen selber 300 000 Franken aufbringen. Aufgrund der schlechten Kinojahre 2007 und 2008 könne dies nicht vollständig aus eigenen Mitteln finanziert werden. Die Gemeinde Weinfelden unterstützt die Digitalisierung mit 50 000 Franken.

Auch der Regierungsrat stimmte einem Beitrag aus dem Lotteriefonds zu. Das Cinema Liberty sei zwar ein kommerziell ausgerichtetes Kino. Ein Kino gehöre aber generell zu einem umfassenden kulturellen Grundangebot einer Gemeinde oder Region und erfülle eine wichtige soziokulturelle Funktion, wie der Regierungsrat mitteilt. (red.)