46 helle Stimmen in der Kirche

Der Aurin Girls Choir aus Ungarn trat beim letzten seiner vier Konzerte in der katholischen Kirche in Weinfelden auf. Rund 120 Zuhörer waren begeistert.

Rudolf Steiner
Drucken
Die Aurin Girls peppen mit einer Choreographie ihren Gesang auf. (Bild: Rudolf Steiner)

Die Aurin Girls peppen mit einer Choreographie ihren Gesang auf. (Bild: Rudolf Steiner)

WEINFELDEN. Die Spannung bei den 120 Besuchern und Besucherinnen in der katholischen Kirche Weinfelden am Sonntagabend war gross. Der Chorraum ist noch leer, einzig Dirigent László Durányik sitzt wartend auf einem Stuhl.

Doch plötzlich strömen die 46 jungen Sängerinnen, in lange dunkelrote Röcke und langärmlige weisse Blusen gekleidet, singend in die Kirche und formieren sich vorne im Chor. Beginnend mit einigen sakralen Liedern, beeindrucken sie mit ihren hellen Stimmen.

Der Chor bleibt nicht stehen

László Durányik belässt es nicht nur beim Dirigieren, er übernimmt in Englisch mit ungarischem Einschlag auch die Moderation. Nicht nur in der Auswahl der Lieder, sondern auch in der wechselnden Aufstellung seiner Sängerinnen beweist er viel Originalität. So steht der Chor auch mal rücklings zum Publikum oder kreist dieses ein. Mit jedem Lied nähert sich der Chor Volksliedern und Songs der Gegenwart an.

Ein Jodel von Peter Roth

Zur Überraschung des begeisterten Publikums singt der Chor mit «Ösen Vatter» sogar ein Stück aus Peter Roths Jodelmesse. Je länger das Konzert dauert, desto mehr Bewegung und Temperament zeigen die Ungarinnen. Sie klatschen mit und machen rhythmische Armbewegungen.

Nach dem grossen Applaus des Publikums geht es für die Sängerinnen rassig zum Kleiderwechsel und ab in den Bus. Auf sie wartet die 1100-Kilometer-Rückfahrt nach Kecskemét.