Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

40 000 Franken für die Schloss-Sanierung

Hagenwil Das Wasserschloss ­Hagenwil, eine der besterhaltenen Wasserburgen der Schweiz im Kanton Thurgau, muss saniert werden. Die Jubiläumsstiftung der Mobiliar unterstützt die Renovation mit 40 000 Franken. Die ältesten Teile des Schlosses gehen bis auf das 13. Jahrhundert zurück. Um das historische Gebäude auch für künftige Gene­rationen bewahren zu können, muss nach all den Jahren baulicher Improvisationen und Reparaturen die mangelhafte Statik verbessert werden.

«Darüber hinaus wollen wir neue spannende Ecken des Wasserschlosses der Öffentlichkeit zugänglich machen», erklärt Bernhard Koch, Präsident des Vereins Freunde des Wasserschlosses Hagenwil. Etwa das alte Waschhaus, welches mit den 40 000 Franken aus der Jubiläums­stiftung saniert werden soll. «Wir haben uns sehr über die gross­zügige Unterstützung der Mobiliar gefreut», sagt Bernhard Koch. Zwei Jahre Umbau in zwei Bauetappen seien geplant.

Die erste Etappe kostet rund 700 000 Franken

«Die erste Etappe, für welche wir rund 700 000 Franken benötigen, ist bereits finanziert», sagt der Vereinspräsident erfreut. Sie startet diesen Oktober und dauert bis Mai 2018. Die Einweihung des sanierten Wasserschlosses sei nach der zweiten Bauetappe, für Sommer 2019, geplant.

Zehntausende besuchen das Wasserschloss jährlich. Besonders beliebt sind die Theater-Festspiele. Der Verein Freunde des Wasserschlosses Hagenwil trägt wesentlich zur Erhaltung des Schlosses bei. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.