38 Meistertitel, ein neuer Steg

Zwei Jahre plant der Kanuclub Romanshorn bereits den neuen Steg, und in Kürze wird er Realität sein. Über siebzig junge und alte Kanuten freuten sich an der letzten Generalversammlung, dass Konzession und Baubewilligung nun eingetroffen sind.

Drucken
Teilen

Zwei Jahre plant der Kanuclub Romanshorn bereits den neuen Steg, und in Kürze wird er Realität sein. Über siebzig junge und alte Kanuten freuten sich an der letzten Generalversammlung, dass Konzession und Baubewilligung nun eingetroffen sind. Der Kanton und die Stadt unterstützen das Projekt finanziell. Bevor der Seespiegel weiter ansteigt, ist für die vier benötigten Pfosten gebohrt worden. Der ortsansässige Metallbaubetrieb bereinigt derzeit das Projekt.

Durch das Haupttraktandum rückten die ordentlichen Geschäfte in den Hintergrund. Die positiven Berichte von Präsident Peter Gubser und von Sportchef Walo Diethelm nannten die zahlreichen Erfolge der Jungen und Mädchen. Diethelm freute sich mit allen Mitgliedern über die insgesamt 38 Schweizer-Meister-Titel. Damit ist Romanshorn weiterhin die Nummer eins im Schweizer Kanu-Rennsport. (red.)