355 500 Franken neues Genossenschaftskapital

2 Mio. Franken kostet die Sanierung des Hauses Bildgarten der Alterssiedlung. Über 350 000 Franken neues Genossenschaftskapital ist gezeichnet worden.

Drucken

ARBON. Vor Monatsfrist führte die Genossenschaft Alterssiedlung Arbon einen Informationstag zur Schlusssanierung des Hauses Bildgarten durch, an dem gleichzeitig auch für neue Genossenschafter zur Erhöhung des Eigenkapitals zur Finanzierung der Investition von rund 2 Mio. Franken geworben wurde.

Im Oktober allein sind für 32 000 Franken Anteilscheine gezeichnet worden, wie die Genossenschaft mitteilt. Insgesamt seien Zusagen für 355 500 Franken eingegangen. Das unterstreiche die Wertschätzung des vor bald fünfzig Jahren geschaffenen Gemeinschaftswerkes.

Noch läuft die Aktion bis zum Jubiläum im Jahre 2013 weiter. Die Genossenschaft hofft, dass noch weitere Privatpersonen, Firmen und Institutionen neue Anteilscheine zeichnen. Es winkt eine für die heutigen Verhältnisse attraktive Verzinsung des gezeichneten Betrages von 2 Prozent – sofern nicht der Sache willen auf den Zins verzichtet wird. Erforderlich ist eine Mindesteinlage von 500 Franken.

Die Vorbereitungsarbeiten für die abschliessende Sanierung des Hauses Bildgarten laufen plangemäss. Im Dezember wird der Verwaltungsrat Projekt und Baukredit zuhanden der Generalversammlung vom 16. Januar 2012 verabschieden können. (pd)

Aktuelle Nachrichten