30 Prozent Schweizer

2010 besuchten mehr Badegäste die Konstanzer Therme, insbesondere auch den Saunabereich.

Merken
Drucken
Teilen

konstanz. Mit 934 000 Badegästen und voraussichtlich knapp 4 Mio. Euro Umsatz hat die Bädergesellschaft Konstanz mit ihren acht Bädern 2010 erneut ein Rekordergebnis erreicht. Damit konnte auch das Jahresergebnis gegenüber dem Planergebnis um über 400 000 Euro verbessert und der Bäderzuschuss der Stadt von 2,3 Mio. Euro auf 2,0 Mio. Euro verringert werden. Bei Schweizer Gästen besonders beliebt ist die Bodensee-Therme. Sie wurde von 368 000 Wellnesshungrigen besucht. Das waren fast 7 Prozent mehr als im Vorjahr.

Einen grossen Anteil machen dabei mit 30 Prozent die Schweizer Thermebesucher aus. Die Sauna erfreute sich so grosser Beliebtheit, dass an 27 Tagen die Kapazitätsgrenze erreicht wurde. Die gute Besucherentwicklung verbessert das Betriebsergebnis der Bodensee-Therme deutlich. Sie erwirtschaftet ihre Betriebskosten nahezu selbst. Dieses Jahr soll im Freibad der neuen Therme eine Breitwasserrutsche gebaut werden. (red.)