26 Überraschungen hinter 24 Türchen

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr kommt es zu einer Neuauflage des Lebendigen Adventskalenders. Die Rosenstadt ist um eine Attraktion reicher.

Georg Stelzner
Merken
Drucken
Teilen
Lehrerin Barbara Lüthi probt im Schulhaus Obertor mit Kindern für den Auftritt am 20. Dezember. (Bild: Georg Stelzner)

Lehrerin Barbara Lüthi probt im Schulhaus Obertor mit Kindern für den Auftritt am 20. Dezember. (Bild: Georg Stelzner)

Die vorweihnachtliche Stimmung kommt in Bischofszell nicht zum Erliegen. Nur wenige Tage nach dem Ende des Adventsmarktes steht mit dem im Jahr 2015 erstmals präsentierten Lebendigen Adventskalender ein nächster Höhepunkt bevor. Das Angebot richtet sich in erster Linie an die Einwohner und wird auch von diesen gestaltet.

In der Zeit vom 1. bis 24. Dezember besteht für die Bevölkerung die Möglichkeit, sich bei unterschiedlichsten Gelegenheiten gemeinsam auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Zusammengestellt haben das vielfältige Programm wie im Vorjahr Melanie Rietmann und Stadträtin Nina Rodel, diesmal tatkräftig unterstützt von Kathrin Mettier.

Korrektiv zur hektischen Vorweihnachtszeit

Das Angebot ist vielfältig und bietet für jeden Geschmack und für alle Generationen etwas. Es reicht von Adventsgeschichten für die Kleinsten bis hin zu einem Kinoabend für Frauen. Anlässe wie der Lichterweg am Bischofsberg, ein Fackelmarsch oder ein weihnachtlicher Postenlauf richten sich an die ganze Familie. Am 10. und 14. Dezember können sogar jeweils zwei Türchen geöffnet werden. Der Lebendige Adventskalender versteht sich als Möglichkeit, eine gewollte Auszeit in den oft so hektischen Tagen am Jahresende zu nehmen. «Wir motivieren bewusst zum Entschleunigen und stellen das Miteinander sowie die Geselligkeit in den Vordergrund dieser Aktion», erklärt Nina Rodel.

Idee findet weiterhin grossen Anklang

Die drei Organisatorinnen loben die grosse Bereitschaft zum Mitmachen bei zahlreichen Privatpersonen, Institutionen, Vereinen und Organisationen. «Wir hatten keinerlei Mühe, den Lebendigen Adventskalender lückenlos zu bestücken», sagt Nina Rodel. Die Hälfte der Teilnehmer habe auch 2015 schon mitgemacht. Besonders erfreulich ist nach den Worten der Bischofszeller Stadträtin, dass es gelungen sei, auch die Aussendörfer Halden und Schweizersholz in die Aktion mit einzubeziehen.

Infos über das detaillierte Programm: www.bischofszell.ch, Flyer im «Bischofszeller Marktplatz», Facebook.