1903 von den Brüdern Klingler erstellt, 1992 umgebaut

Bis 1902 nutzten die Weinfelder Reformierten und Katholiken gemeinsam ein Gotteshaus. Nach dem Ende der Parität bauten sowohl die Evangelischen als auch die Katholischen 1903 ihre eigenen Kirchen – und Orgeln. Orgelbauer in der katholischen St.

Drucken
Teilen

Bis 1902 nutzten die Weinfelder Reformierten und Katholiken gemeinsam ein Gotteshaus. Nach dem Ende der Parität bauten sowohl die Evangelischen als auch die Katholischen 1903 ihre eigenen Kirchen – und Orgeln. Orgelbauer in der katholischen St. Johannes-Kirche waren die Brüder Klingler aus Rorschach. Nach verschiedenen Revisionen errichtete die Späth Orgelbau AG aus dem zürcherischen Rüti 1992 praktisch eine neue Orgel. Sie gab dem Instrument ein romantisches Klangbild, das viele Orgelfreunde nach wie vor begeistert. 2012 erfolgte eine Totalrevision der Orgel. (es.)