1,13 Millionen Franken Mehrkosten wegen Ausbau

Für die Autokurse Oberthurgau AG (AOT) bedeutet der starke Ausbau des Angebots, dass die Busse über 200 000 Kilometer zusätzlich zurücklegen. Um diese Kilometer zu bewältigen, fallen laut AOT-Geschäftsführer Peter Dürrenmatt 8000 zusätzliche Arbeitsstunden an.

Drucken
Teilen

Für die Autokurse Oberthurgau AG (AOT) bedeutet der starke Ausbau des Angebots, dass die Busse über 200 000 Kilometer zusätzlich zurücklegen. Um diese Kilometer zu bewältigen, fallen laut AOT-Geschäftsführer Peter Dürrenmatt 8000 zusätzliche Arbeitsstunden an. Das hat eine Aufstockung des Personal- und Busbestandes zur Folge. Die AOT hat fünf Chauffeure eingestellt und um vier Busse aufgestockt. Von den Mehrkosten über 1,13 Millionen Franken übernehmen die betroffenen Gemeinden 50 Prozent, den Rest tragen der Kanton und die mit öffentlicher Verkehrsanbindung erschlossenen Gemeinden. Für das laufende Jahr sind die Tarife trotz des Kostenanstiegs gleich geblieben. (red.)