Zweites Treffen der Präsidenten

Drucken
Teilen

Ausserrhoden Kürzlich fand auf Einladung des Ausserrhoder Gewerbeverbands das zweite Präsidententreffen zwischen den Verbänden und den politischen Parteien statt. Regierungsrat Köbi Frei präsentierte aktuelle Zahlen zu den Kantonsfinanzen und zeigte die finanziellen Herausforderungen für die Zukunft auf. Diskutiert wurden gemäss einer Mitteilung des Gewerbeverbandes die Teilrevision des Baugesetzes, die Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich, die Steuergerechtigkeitsinitiative und die No-Billag-Initiative.

Folgende Verbände waren vertreten: Gewerbeverband, Industrieverein, Hauseigentümerverband, Bauernverband, Gastro Appenzellerland, Hotelierverein und Gewerkschaftsbund. Von der politischen Seite waren die Präsidenten von CVP, SP, FDP, SVP und Parteiunabhängige anwesend. Mit dabei waren die Stiftung zur Förderung der ausserrhodischen Wirtschaft und das Haus der Wirtschaft. (pd)