Zweites Remis in Folge

Ihren dritten Saisonsieg strebten am vergangenen Samstag die 2.-Liga-Fussballerinnen von Ebnat-Kappel gegen den FC Triesen an, geworden ist daraus aber ein Spiel, das mit einem Torverhältnis von 2:2 endete.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Am eher ruhigen Bettag-Wochenende sorgten in Ebnat-Kappel die 2.-Liga-Fussballerinnen dafür, dass auch auf dem Sportplatz Untersand einiges lief. Im Spiel der vierten Runde bekamen es die Obertoggenburgerinnen am Samstagabend mit der punktgleichen Equipe des FC Triesen zu tun. Die Vorgabe war klar: Wollte man den Kontakt zu Spitzenreiter Weinfelden-Bürglen nicht verlieren, musste nach dem 2:2 vor Wochenfrist gegen Wil der dritte Saisonsieg angestrebt werden.

2:0-Führung zur Pause

Das Team von Trainer Mirsad Buljubasic startete gut in die Partie und brachte sich durch Treffer von Tanja Kläger (vom Elfmeterpunkt) und Selin Roth zwischen der 21. und 35. Spielminute in eine gute Ausgangslage. Weil aber auch die Liechtensteinerinnen einiges zu den unterhaltenden ersten 45 Minuten beigetragen hatten, konnte man sich auf Seiten der Gastgeber auch bei einem 2:0-Pausenvorsprung noch nicht allzu sicher fühlen.

Liechtensteins Schlussspurt

Die Equipe aus dem Ländle, die bereits in der ersten Halbzeit mit einigen guten Offensivszenen auf sich aufmerksam gemacht hatte, blieb dran und realisierte nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit den Anschlusstreffer. Während eine Woche zuvor die Ebnat-Kapplerinnen im Spiel gegen Wil in der Schlussphase den einen Punkt zu retten vermochten, gelang es diesmal den Fussballerinnen des FC Triesen, mit einem späten Tor die sich abzeichnende Niederlage abzuwenden.

Vor einer intensiven Woche

Die Ebnat-Kapplerinnen gaben damit innert Wochenfrist vier Punkte ab und reisen am kommenden Sonntag als Tabellenvierte mit einem entsprechenden Rückstand zu Leader Weinfelden-Bürglen. Bereits gestern Dienstagabend hatten die Obertoggenburgerinnen die Schuhe erneut zu schnüren. Im Rahmen des Cup-Wettbewerbs stand auf dem Amriswiler Tellenfeld das Viertelfinale der OFV-Ausscheidung gegen das 3.-Liga-Team der Thurgauerinnen an. (wz)

Matchtelegramm Ebnat-Kappel Frauen – Triesen 2:2 (2:0). – Untersand. – 60 Zuschauer. – SR: Hansruedi Eugster. – Tore: 21. Tanja Kläger 1:0 (Handspenalty). 35. Selin Roth 2:0. 65. Triesen 2:1. 80. Triesen 2:2. Frauen Ebnat-Kappel: Armagan Oezvar; Kathrin Strässle (Jasmin Egli / Olivia Castelberg), Sarah Giezendanner, Angelika Giger, Ramona Wickli, Tanja Kläger, Martina Horvat (Leandra Büchi), Susanne Scheiwiller, Bettina Büchi, Erika Gadient, Selin Roth.