Zweiter Heimsieg für Sharks

Im dritten Heimspiel gab es den zweiten Heimsieg. Gegen den Aufsteiger Bassersdorf-Nürensdorf holten sich die Sharks-Herren die Punkte vier bis sechs.

Drucken
Teilen
Die Sharks feiern Erfolge. (Bild: Urs Bucher)

Die Sharks feiern Erfolge. (Bild: Urs Bucher)

NESSLAU. Von Beginn weg wollte man die Gäste in der heimischen Büelen unter Druck setzen. Dazu stand man hoch und störte den Gegner möglichst früh im Spielaufbau. Dies funktionierte vor allem im ersten Drittel ausgezeichnet. Immer wieder eroberten die Sharks den Ball in der Zone der Nürensdorfer.

Immer wieder gefährlich

Der Nesslauer Führungstreffer fiel allerdings aus einem schön aufgebauten Angriff heraus. Die Zürcher waren aber auch immer wieder gefährlich mit ihrem Spiel. Und so glichen sie in der 13. Minute aus. Die Sharks liessen das nicht auf sich sitzen. Kurz vor der Pause fand ein Flachschuss den Weg ins Netz. Allerdings schaffte es Nürensdorf nur zwei Sekunden vor dem Pausenpfiff wieder auszugleichen.

Früher Doppelschlag

Im Mitteldrittel gelang den Toggenburgern früh ein Doppelschlag, um zum erstenmal auf zwei Tore davonzuziehen. Beide Treffer waren dabei sehenswert. Ersterer wurde wunderbar herausgespielt, so dass der Ball nur noch eingeschoben werden musste. Das zweite Tor war ein brachialer Weitschuss unter die Latte. Im weiteren Verlauf des Drittels konnte man den Vorsprung trotz zweier Strafen gut verteidigen. Es boten sich auch noch gute Chancen, um weiter davonzuziehen, die man aber nicht zu nutzen vermochte. Einen Dämpfer gab es wie schon im ersten Drittel ganz zum Schluss. Denn wiederum gelang Bassersdorf nur Sekunden vor der Sirene ein Tor. Umso wichtiger war der Start nun ins letzte Drittel. Dieser war auch gut. Nur musste man trotzdem den 4:4-Ausgleich hinnehmen.

Aktuell 7. Tabellenrang

Zum Glück aber für die Nesslauer Nerven gelang postwendend der Führungstreffer. Danach hatte man das Spiel zwar im Griff, musste aber länger warten, ehe das 6:4 fiel. Das siebte Tor in der gleichen Spielminute war dann zugleich das Schlussresultat.

Mit diesem Sieg steht das Team mit sechs Punkten aus vier Spielen auf dem 7. Platz. Punktgleich mit dem Fünften und Sechsten. Als nächstes geht es am Samstag, 17. Oktober um 18 Uhr in Widnau, gegen die Rheintal Gators weiter. (pd)

Matchtelegramm: UHC Nesslau Sharks – Bassersdorf-Nürensdorf 7:4 (2:2, 2:1, 3:1) Sporthalle Büelen, Nesslau. 60 Zuschauer. SR Bleisch/Häusler. Tore: 4. Casagrande (A. Scherrer) 1:0. 13. Fischer (Chappuis) 1:1. 20. (19:24) Fauser (U. Scherrer) 2:1. 20. (19:58) Geiser (Huber) 2:2. 22. Fässler (Fauser) 3:2. 23. Rüesch (Müller) 4:2. 40. (39:53) Homberger (Fischer) 4:3. 44. Eigentor 4:4. 45. Germann (Fauser) 5:4. 56. U. Scherrer (Germann) 6:4. 56. Casagrande 7:4. Strafen: 5mal 2 Minuten gegen UHC Nesslau Sharks. Bemerkungen: Nesslau ohne Arnold Brunner, Stoop, Bozatzis, und Kobelt (alle abwesend), Stucki (verletzungsbedingter Rücktritt). Nesslau: Hobi, Müller; A. Scherrer, Gonzalez; Huser, Kaiser, Casagrande; Adrian Brunner, Fässler; Germann, Fauser, U. Scherrer; Röder, Rüesch; Roth, Geiger, Otero; Müller.

Aktuelle Nachrichten