Zweite Mannschaft empfängt Zug

badminton. Nach zwei gespielten Runden steht das NLB-Team der Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell an der Spitze der Gruppe Ost. Heute Samstag spielen die Ostschweizer gegen den BC Zug, der merklich schwächer in die Saison gestartet ist.

Merken
Drucken
Teilen

badminton. Nach zwei gespielten Runden steht das NLB-Team der Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell an der Spitze der Gruppe Ost. Heute Samstag spielen die Ostschweizer gegen den BC Zug, der merklich schwächer in die Saison gestartet ist. In den Reihen der Badmintonvereinigung kommt zudem NLA-Stammspieler und Nationalkadermitglied Thomas Heiniger zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison. Er ist eben erst von der Studenten-WM zurückgekehrt.

Die NLB-Equipe der BV St.Gallen-Appenzell setzt sich aus jungen Nachwuchshoffnungen und routinierten ehemaligen NLA-Spielern zusammen. Diese Mischung aus jugendlichem Ehrgeiz und jahrelanger Erfahrung im Schweizer Spitzenbadminton zeigt bereits zu Beginn der Saison erste Früchte.

Die Tabellenführung ist auch für die Ostschweizer eine kleine Überraschung. Dies deshalb, weil einige Spielerinnen und Spieler mit Einsätzen in der NLA-Mannschaft zusätzlich gefordert wurden.

Mit dem Einsatz von Thomas Heiniger unterstreicht die Badmintonvereinigung ihre Favoritenrolle gegen den BC Zug. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Turnhalle des Schulhauses Zentral in Speicher. (nk)