Zweifamilienhaus verkauft

Das Zweifamilienhaus in der Untersteig Nesslau wurde von der Gemeinde an die Mieter verkauft.

Merken
Drucken
Teilen

NESSLAU-KRUMMENAU. Die Gemeinde Nesslau-Krummenau ist seit Jahren im Besitz eines Zweifamilienhauses in der Untersteig, in welchem sich früher das Gefängnis sowie die Wohnung des Polizisten befanden. Nachdem die Strafbehörden das Gefängnis nicht mehr benötigten, wurde es in eine weitere Wohnung umgebaut. Das Eigentum und die Verwaltung von Immobilien gehört grundsätzlich nicht zum Kerngeschäft einer Gemeinde. Das Wohnhaus ist deshalb Bestandteil des Finanz- und nicht des Verwaltungsvermögens. Nachdem im Zusammenhang mit der Berechnung der Entschuldungsbeiträge festgestellt wurde, dass das Amt für Gemeinden bei den Liegenschaften des Finanzvermögens – insbesondere auch beim Zweifamilienhaus – ziemlich hohe stille Reserven anrechnet, beschloss der Gemeinderat, das Wohnhaus definitiv zu verkaufen. Dem Rat war es ein Anliegen, dass vor einer Ausschreibung die jetzigen Mieter des Zweifamilienhauses die Möglichkeit erhalten, das Wohnhaus zu erwerben. Am 27. September wurde das Zweifamilienhaus in der Untersteig an die Mieter zum Verkehrswert von 380 000 Franken verkauft. Der Kaufvertrag lag vom 5. Oktober bis am 3. November öffentlich auf. (gem)