Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei neue Stellen bewilligt

Innerrhoden Angesichts der geplanten und bereits beschlossenen kantonalen Hochbauprojekte und im Hinblick auf die Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundes wird ein neuer Projektmitarbeiter mit einem Pensum von 80 Prozent im Amt für Hochbau und Energie angestellt, wie die Standeskommission mitteilt. Für die Leitung des Vermessungsamtes steht lediglich ein Pensum von rund 10 Stellenprozenten zur Verfügung. Die anfallenden Facharbeiten müssen häufig extern vergeben werden. Dies hat einerseits hohe Sachkosten zur Folge, aber auch den ungünstigen Nebeneffekt, dass verwaltungsintern das notwendige Fachwissen nicht aufgebaut und gepflegt werden kann. Die Standeskommission hat beschlossen, die Verarbeitung von Geodaten künftig in die Verwaltung einzubinden und hat dafür eine 100-Prozent-Stelle bewilligt. (rk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.