Zwei Frauen im Vorstand

Präsident Kurt Schneider konnte am vergangenen Montag 92 Mitglieder zur achten Hauptversammlung des FC Wattwil Bunt im Thurpark in Wattwil begrüssen. Mit Dora Lehmann und Livia Ambühler gehören neu zwei Frauen dem Vorstand an.

Rolf Freitag
Merken
Drucken
Teilen
Harro Stirnemann und Beat Nyffeler (rechts) sind aus dem Vorstand zurückgetreten. Neu als Aktuarin wurde Livia Ambühler gewählt. (Bild: pd)

Harro Stirnemann und Beat Nyffeler (rechts) sind aus dem Vorstand zurückgetreten. Neu als Aktuarin wurde Livia Ambühler gewählt. (Bild: pd)

FUSSBALL. Vor den üblichen Traktanden gedachte er in einem kurzen, besinnlichen Moment der verstorbenen Vereinsmitglieder Bruno Diebold, Hansruedi Sommerhalder und Horst Berger. Sie hatten für den örtlichen Fussballclub mit viel Begeisterung und guten Ideen Positives bewirkt.

Viele erfreuliche Momente

Präsident Schneider erwähnte in seinem Jahresbericht einige Highlights. Die erste Mannschaft hielt in der 3. Liga gut mit und konnte bis vier Runden vor Schluss mit dem Aufstieg liebäugeln. Die zweite Mannschaft war in der 4. Liga über die ganze Saison im vorderen Drittel anzutreffen. Der neu gegründeten dritten Mannschaft gelang auf Anhieb der Aufstieg in die 4. Liga. Positiv auch, dass der FC Wattwil Bunt im Fairnessklassement mit sehr wenigen Strafpunkten glänzen konnte.

Ganz besonders erfreulich waren die Resultate der aktiven Juniorenabteilung. Über 220 Fussballer in den Kategorien A bis G warteten mit beachtlichen Erfolgen auf. Die Junioren A spielen in der aktuellen Saison in der 1. Stärkeklasse, die Junioren B krönten eine gute Saison sogar mit dem Aufstieg in die Coca- Cola Junior League. Die Trainingsplanung und Durchführung von Spielen und Turnieren während der Saison war für Juniorenobmann Patrick Coppola eine riesige Herausforderung. Wer als Zuschauer auf dem Sportplatz Grüenau den Jüngsten zugeschaut hat und dabei Freude, Einsatz und Fairness bewundern konnte, hofft auf eine Verbesserung und Erweiterung der Infrastruktur. Verdient hätte sie der FC Wattwil Bunt schon seit längerer Zeit.

Neue Aktuarin

Der Vorstand ist immer wieder auf neue Kräfte angewiesen, welche die Arbeit unter sich besser aufteilen könnten. Mit Beat Nyffeler und Harro Stirnemann traten zwei Vorstandsmitglieder zurück. Als Aktuarin wird neu Livia Ambühler die Sitzungen schriftlich festhalten. Nebst Dora Lehmann, die als engagierte Kassierin für die Finanzen verantwortlich ist, ergänzen zwei Frauen den sechsköpfigen Vorstand. Präsident Kurt Schneider kann daneben auch noch auf die Dienste von Daniel Zöllig, Clemens Kühne und Sinisa Mladenovic zählen. Jörg Hasler, im Toggenburger Fussball kein Unbekannter, versieht das Amt des Sportchefs ad interim. Daneben fehlen aber dem Vorstand einige Freiwillige, welche sich im Verein für ein Ämtli interessieren. Nur so können die Vereinsanlässe wie Toggenburgercup, Hallenturniere, Schülerturnier oder die Fasnachtszeitung «Der Bollespicker» weiterhin sichergestellt werden. Zudem lässt jeder dieser Anlässe wichtige Finanzen in die Vereinskasse fliessen.

Neue Sponsoren

Dora Lehmann legte die Rechnung vor und musste von einem kleinen Defizit von 1531 Franken berichten. Ohne grosse Diskussionen wurde die Rechnung genehmigt. Um die Kosten im Griff zu halten, mussten aber die Mitgliederbeiträge in fast allen Ligen um 20 Franken erhöht werden. Die beiden langjährigen Revisoren Christian Thoma und Reto Ineichen prüften letztmals die Rechnung. An ihre Stelle tritt die Treuhandgesellschaft Aegerter + Brändle AG. Als Hauptsponsor unterstützt die Raiffeisenbank mittleres Toggenburg den FC Wattwil Bunt.

Ebenfalls konnten mit dem Baugeschäft Weber und Schällibaum AG, Ingenieure und Architekten zwei Co-Sponsoren gefunden werden. Ochsner Sport heisst der neue Ausrüster des FC Wattwil Bunt.