Zwei Bronze­medaillen geholt

Jugi Bazenheid

Gabriel Signer
Drucken
Teilen
Gabriel Bissig (vorne) zieht an seinem Kontrahenten vorbei. (Bild: PD)

Gabriel Bissig (vorne) zieht an seinem Kontrahenten vorbei. (Bild: PD)

Noch 200 Meter. Noch 100. Das Ziel ist erreicht. Tief schnaufend stehen die Kinder am Geländer der Rundlaufbahn anlässlich des Fürstenlandcups und versuchen, ihren Lauf in Worte zu fassen. «Die 1000 Meter gingen viel besser als im vergangenen Jahr», meinte jemand. Tatsächlich: Die Zeiten haben sich verbessert – das Training über das Jahr hat sich ausgezahlt.

Am 21. Mai lud Henau mit dem Fürstenlandcup alle Wettkämpfer zu sich ein. Mit löchriger Wolkendecke wurde in den Wettkampf gestartet. Die kleinsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich dabei in Weitsprung, Schnelllauf und Ballwurf messen. Letztere Disziplin wich bei den älteren Athleten dann dem Kugelstossen. Ein Knackpunkt war bei den älteren Teilnehmern der 1000-Meter-Lauf. Hier konnte man sehen, wer nach einer ersten Bahnrunde noch genügend Kondition für den Rest der Strecke aufzubringen vermochte. Interessant waren immer wieder diejenigen, die auf den letzten 200 Metern einen letzten Sprint aus den Beinen holten und kurz vor der Ziellinie noch einige Kontrahenten hinter sich liessen. Als die Rangverkündigungen anstanden, konnten mit Lara Wiesli und Gabriel Bissig zwei Bronzemedaillen nach Bazenheid geholt werden. Das Training hat sich also bezahlt gemacht.

Gabriel Signer

Aktuelle Nachrichten