Zuwachs und viele neue Amtsträger

Hauptversammlung der Musikgesellschaft Nesslau-Neu St. Johann Im «Gemsli»-Säli war es am letzten Freitag bald warm genug für die rund 30 anwesenden Musikantinnen und Musikanten, trotz klirrender Kälte draussen.

Drucken
Teilen
Die neuen Ehrenmitglieder Alois Gmür (links) und Martin Raschle (rechts), Bruno Wickli, Andrea Lusti, Andrea Preisig und Anita Grob (von links nach rechts) treten neu bzw. wieder in den Verein ein. (Bild: pd)

Die neuen Ehrenmitglieder Alois Gmür (links) und Martin Raschle (rechts), Bruno Wickli, Andrea Lusti, Andrea Preisig und Anita Grob (von links nach rechts) treten neu bzw. wieder in den Verein ein. (Bild: pd)

Hauptversammlung der Musikgesellschaft Nesslau-Neu St. Johann

Im «Gemsli»-Säli war es am letzten Freitag bald warm genug für die rund 30 anwesenden Musikantinnen und Musikanten, trotz klirrender Kälte draussen. Weniger hitzig war die Versammlung selbst, obwohl sie der vielen Themen wegen lange dauerte. Das Erfreulichste kam gleich am Anfang: Niemand trat dieses Jahr aus dem Verein aus, dafür konnten gleich vier Neumitglieder begrüsst werden. Darunter sind auch Anita Grob, die seit Sommer 2012 als Dirigentin fungiert, und Andrea Lusti, die den Taktstock zuvor interimsweise geführt hatte.

Die Vakanz der Dirigentenstelle fehlte auch im Jahresrückblick von Präsident Matthias Diener nicht. Ansonsten war 2012 ein ruhiges Jahr gewesen, mit dem Kreismusiktag in Wattwil, dem Adventskonzert in der Kirche und einem Festaufritt im Thurgau, samt Ausflug, als Höhepunkte. In einem solchen Jahr ist es kein Problem, die Finanzen im Griff zu behalten. Die Kassa- und Revisorenberichte wurden von der Versammlung denn auch einstimmig genehmigt.

Vier Ersatz- und eine Neuwahl

Ein grosses Traktandum waren für einmal die Wahlen: Zwei Vorstandsmitglieder, ein Mitglied der Musikkommission, ein Revisor und Vizedirigent Thomas van Winden hatten ihren Rücktritt erklärt. Irene Raschle und Andreas Wälli, beide schon mehr als ein Jahrzehnt im Vorstand, wurden durch Olaf Janssen und Bruno Wickli ersetzt. Für die Musikkommission konnte anstelle von Nicole Geisser mit Jacqueline Janssen nicht nur eine junge, sondern auch eine musikalisch versierte Person motiviert werden. Als Vizedirigentin wird neu Andrea Lusti amten und ihre grosse Erfahrung einbringen können. Als neue Rechnungsrevisorin wurde Franziska Scherrer vorgeschlagen; sie ersetzt Ueli Raschle.

Zuletzt gab es ein neu geschaffenes Amt zu besetzen: Es wird künftig einen Jugend- bzw. Nachwuchsverantwortlichen geben. Mit Alois Gmür stellt sich ein musikalischer Fachmann mit Erfahrung und Ideen zur Verfügung, weshalb er einstimmig gewählt wurde. Das gilt auch für alle anderen, die sich für eines der Ämter «überreden» liessen, während den Abtretenden mit Applaus gedankt wurde.

Kreismusiktag und Unterhaltung

Ein Dankeschön erhielten die Mitglieder mit den wenigsten Absenzen im 2012, nämlich einen Löffel: Annelies Rutz, Christian Giger sowie Sandra und Matthias Diener.

Zwei Musikanten wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Alois Gmür und Martin Raschle erhielten diese Auszeichnung für 20 Jahre Treue zum Verein. Das Jahr 2013 wird vom Kreismusiktag in Gähwil und der Unterhaltung im November geprägt sein, samt der intensiven Probearbeit davor. Dazwischen gibt es Auftritte im Dorf, unter anderem Ende Juni am Dorffest. Damit der Klang gut bleibt, genehmigte der Verein die Anschaffung von zwei Posaunen. Mit dieser Auslage wird der beim Jubiläumsfest 2007 von den Sponsoren und der Dorfbevölkerung geäufnete Instrumentenfonds definitiv aufgebraucht. Ebenfalls beschloss man, neue Notenbücher zu kaufen. Zum Schluss wies der Präsident noch auf die fernere Zukunft hin, nämlich das Kantonale Musikfest 2014 und die Kantonale Delegiertenversammlung 2016 in Nesslau.

Bruno Wickli

Aktuelle Nachrichten