Zuwachs in Kantonsleitung

Der 24jährige Toggenburger Oliver Zähner koordiniert die Arbeitsstellen bei Jungwacht Blauring.

Drucken
Teilen

TOGGENBURG. Seit kurzem hat Jungwacht Blauring der Kantone St. Gallen, beide Appenzell und Glarus ein neues Mitglied in ihren Reihen. Oliver Zähner übernimmt bei der Kantonsleitung die Koordination der drei Arbeitsstellen, für welche er zukünftig als inhaltlicher Arbeitgeber fungiert. Dies teilt die Jungwacht Blauring in einer Medienmitteilung mit.

Ehemaliger Regionalleiter

Oliver Zähner ist bereits seit 16 Jahren Mitglied der Jubla. Vor seinem Engagement beim Kanton, hat er bei der Jungwacht Degersheim alle Stufen durchlaufen. Für einige Jahre war Oliver Zähner auch Präsident bei der Regionalleitung Toggenburg und noch immer unterstützt er Scharen als Jugend-und-Sport-Coach. «In den vielen Jahren der ehrenamtlichen Arbeit konnte ich Erfahrungen sammeln, die mir noch heute im Studium, in der Arbeit und Privat weiterbringen», schwärmt Oliver Zähner.

Am meisten Spass bereitet ihm die Arbeit mit Kindern und Leitenden, weswegen er seit mehreren Jahren im Sommerlager eines Blaurings kocht. «Wenn ich in den Lagern glückliche Kinder im Wald spielen sehe, dann weiss ich, wieso ich mich im Verband engagiere und schöpfe daraus Motivation», wird er in der Medienmitteilung zitiert.

Sich einsetzen für die Kinder

Die Verantwortung, welche das Arbeitgeberamt mit sich bringt, ist der 24-Jährige gerne bereit zu übernehmen. Als BWL-Student sieht er es als grosse Chance sein theoretisches Wissen sowie seine Ideen in die Praxis umzusetzen. Sein Vorgänger Michael Furrer, der auf das neue Jahr in die Verbandsleitung von Jungwacht Blauring gewechselt hat, habe ihn auch gut auf das Amt vorbereitet.

Das neue Mitglied in der Kantonsleitung, Oliver Zähner, hat sich für seine Amtszeit auch realistische Ziele gesetzt. «Ich möchte für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter da sein und sie unterstützen, damit sie ihre Kompetenzen optimal für Kinder und Leitende in unserem Jublakanton einsetzen können», betont Oliver Zähner. Weiter sei es ihm wichtig, den Fokus auf die Mitarbeiterentwicklung sowie das Wissensmanagement zu legen, heisst es in der Medienmitteilung. (pd)

Aktuelle Nachrichten