Zusätzliches Personal gesucht

Drucken

Der Gemeinderat hat einer Stellenaufstockung in der Lohnbuchhaltung zugestimmt. Die heutige personelle Situation habe zu Rückständen geführt, heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei. Erschwerend kommen laufende Projekte, wie die vom Kanton vorgegebene Aufgaben- und Finanzplanung (AFP) und das Interne Kontrollsystem (IKS) hinzu, die Personalressourcen binden. Es soll deshalb rasch eine neue 80-Prozent-Stelle «Lohnbuchhaltung» ausgeschrieben werden. Bisher war die Lohnbuchhaltung mit einem Pensum von 50 Prozent besetzt. Die neue Dotierung der Lohnbuchhaltung mit 130 Prozent entspricht damit etwa jener des Kantons, der das doppelte Volumen an Lohnabrechnungen mit 270 Stellenprozent abwickelt, jedoch zusätzlich über Projektressourcen verfügt. (gk)