Zurück zur Freiheitsstatue

«Zuhause ist es am schönsten», denken sich Alex der Löwe, Zebra Marty, Nilpferddame Gloria und die Giraffe Melman nach einiger Zeit in der Fremde. Die Zootiere aus Madagascar wollen zurück in ihre alte Heimat, den New Yorker Zoo.

Drucken
Teilen

Madagascar – Flucht durch Europa Nach ihren Abenteuern in Afrika wollen der eitle Löwe Alex, das vorlaute Zebra Marty, die divenhafte Nilpferddame Gloria und die hypochondrische Giraffe Melman nun endlich zurück in ihren geliebten Zoo in New York. Verfolgt von der ehrgeizigen Tierschutz-Jägerin Capitaine Chantel Dubois, findet die ungleiche Crew Unterschlupf bei einem Wanderzirkus und reist gut gelaunt quer durch Europa. Natürlich sind auch King Julien, Maurice und die Pinguine wieder mit dabei. Deutsch 93 Min. (ab 8/6)

Passerelle 1 Do, 27.09. – Fr, 28.09. 20.15 Sa, 29.09. 17.00 + 20.15 So, 30.09. 15.00 + 17.00 Mo, 01.10. – Di, 02.10. 20.15 Mi, 03.10. 15.00 + 20.15

Hasta la vista Die drei Freunde Lars (Gilles De Schrijver), Philip (Robrecht Vanden Thoren) und Josef (Tom Audenaert) lieben genau zwei Dinge: Wein und Frauen. Obwohl alle drei bereits in ihren Zwanzigern sind, hatten sie noch nie Sex. Um diesen Zustand so schnell wie möglich zu ändern, planen die drei eine Wein-Tour durch Spanien mit einem Besuch in einem Bordell. Doch ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen ist gar nicht so einfach. Lars sitzt im Rollstuhl, Phillip ist vom Hals abwärts gelähmt und Josef ist fast komplett blind. Ihre Eltern verbieten dem aussergewöhnlichen Trio den Trip, da sie Angst um ihre körperlich beeinträchtigten Schützlinge haben. Doch die drei sind fest entschlossen und begeben sich kurzerhand auf eigene Faust nach Spanien. Es beginnt ein turbulenter Roadtrip. Mit der humorvollen Fahrerin Claude verlassen sie ihre wohlbehütete belgische Heimat und fahren an die spanische Küste um ihre Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Deutsch 115 Min. (ab 14/12)

Passerelle 2 Sa, 29.09. 20.15 So, 30.09. 20.15

Hope Springs Arnold Soames (Tommy Lee Jones) und seine Frau Kay (Mery Streep) sind seit 31 Jahren verheiratet und nach einem Abend mit ihren Kindern müssen sich die beiden eingestehen, dass sie mit dem Zustand ihrer emotionslosen und eingeschlafenen Ehe nicht glücklich sind. Daraufhin sucht Kay literarischen Rat und findet ein Buch des Beziehungsspezialisten Bernie Feld (Steve Carell). Sie ist so begeistert von den Tips, dass sie beschliesst, gemeinsam mit Arthur für eine Woche an einer Paar-Therapie bei dem Beziehungs-Doktor teilzunehmen. Die teilweise unorthodoxen Methoden schrecken Arnold anfangs ab. Zunächst komplett abgeneigt, kann sich Arnold jedoch bald mit der Therapie anfreunden und spürt erste Veränderungen. Und auch Kay ist angetan von den ersten Erfolgen. Ist es zu spät oder werden sie es schaffen, ihre Ehe zu retten? E/df 100 Min. (ab 14/12)

Passerelle 1/2 Fr, 28.09. 20.15 So, 30.09. 20.15

Un amor Erinnerte Liebesgeschichte, für einmal aus weiblicher Perspektive erzählt: Eine Frau kehrt nach dreissig Jahren nach Buenos Aires zurück und besucht dort zwei Freunde aus der Schulzeit, mit denen sie einst das Liebeserwachen erlebt hat. Existiert die Liebe auf den ersten Blick? Na sicher. Aber manchmal braucht man 30 Jahre, um sich dessen sicher zu sein. So eine Geschichte vom Kennenlernen und Verlieben als Teenager und von der Wiederbegegnung viele Jahre später erzählt dieser Film – zwischen zarter Jugendliebe und reifer Wiederbegegnung. Lalo und Bruno sind dicke Freunde in den 70er-Jahren. Da taucht Lisa auf, die zunächst kapriziös und frech den beiden Teenagern den Kopf verdreht. Sie wirbelt alles durcheinander in der kleinen Stadt am Fluss und entscheidet sich dann für einen der beiden. Viel später wird sie dann wieder auftauchen und die beiden finden, die in verschiedenen Lebensverhältnissen gelandet sind. Das wunderbare leichtlebige Dreieck der Jugendzeit lässt sich wohl nicht wiederbeleben. Aber was ist mit der einzigen und wahren Liebe von damals? Paula Hernández' Film ist auch ein Versuch über den Zeitgeist der Gefühle und die Wechselfälle des Lebens zu erzählen. Sp/df 99 Min. (ab 14/12)

Passerelle 2 Di, 02.10. 20.15

Et si on vivait tous ensemble? Fünf langjährige Freunde, fünf Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Trotz aller Gebrechen und Tücken, die mit dem Alter einhergehen, fühlen sie sich eigentlich noch vital und voller Energie. Um dem Altersheim zu entgehen, entwickeln sie einen kühnen Plan. Sie werden zusammenziehen und unter einem Dach gemeinsam den Rest ihres Lebens verbringen. Um das Miteinander in der Wohngemeinschaft leichter zu gestalten, heuert Jeanne den jungen Student Dirk an, dessen Anwesenheit verborgene Wünsche und bislang streng gehütete Geheimnisse an den Tag bringt. Ein wunderbar warmherziger Film, getragen von einem Ensemble grossartiger Schauspieler wie Guy Bedos, Daniel Brühl, Géraldine Chaplin, Jane Fonda, Claude Rich und Pierre Richard. F/d 135 Min. (ab 14/12)

Passerelle 2 Do, 27.09. 20.15 Mo, 01.10. 20.15

Merida – Legende der Highlands Inmitten der rauhen und geheimnisvollen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Prinzessin Merida davon, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Als der ungestüme Rotschopf sich gegen die alten Traditionen des Königreichs auflehnt, stösst Merida die heimischen Lords gewaltig vor den Kopf und löst so versehentlich ein riesiges Chaos aus. Das Reich ihres Vaters, König Fergus, ist in hellem Aufruhr. Als Merida ein exzentrisches, weises Mütterchen um Hilfe bittet, wird ihr Wunsch erfüllt – mit verhängnisvollen Folgen. Doch die drohende Gefahr lehrt Wildfang Merida was es heisst, wahren Heldenmut zu beweisen, um einen schrecklichen Fluch ungeschehen zu machen, bevor es zu spät ist. Deutsch 100 Min. (ab 8/6)

Passerelle 2 Sa, 29.09. 17.00 deutsch So, 30.09. 15.00 deutsch Mi, 03.10. 15.00 deutsch Mi, 03.10. 20.15 schottisch- englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

Starbuck David (Patrick Huard) ist ein Taugenichts. Er ist ziemlich faul, bewegt sich mit minimalstem Aufwand durchs Leben und scheut sich vor jeder Verantwortung. Seit einiger Zeit lebt David mit der hübschen Polizistin Valerie (Julie LeBreton) in einer Beziehung. Als sie ihm eines Tages erzählt, dass sie ein Kind von ihm erwartet, kommt Davids Vergangenheit urplötzlich ans Licht. Vor vielen Jahren hat er einer Befruchtungsklinik sein Sperma gespendet. Nun muss er erfahren, dass er 533 Kinder hat. Von diesen haben etwa 140 eine Sammelklage gegen die Firma erhoben, um herauszufinden, wer ihr Vater ist. Der Vater ist der Firma aber bloss unter dem Pseudonym «Starbuck» bekannt. Deutsch 103 Min. (ab 14/12)

Passerelle 2 So, 30.09. 17.00