Zu Beiträgen verpflichtet

REGION. Die Sozialversicherungsanstalt St.

Drucken
Teilen

REGION. Die Sozialversicherungsanstalt St. Gallen publiziert in den Mitteilungsblättern der Gemeinden Hinweise, dass, wer einen eigenen Haushalt führt und Personen als Hausdienstarbeitnehmende beschäftigt und sie entlöhnt, verpflichtet ist, von diesem Lohn Sozialversicherungsbeiträge zu entrichten. Auch wenn dieser bescheiden sei. Dies betreffe eine Entlöhnung mit Geld oder in Naturalien. Auch Ferienentschädigungen unterstehen der Beitragspflicht, lässt die Versicherungsanstalt vermelden. Wer die Meldung unterlässt, kann sich strafbar machen. Seit dem 1. Januar 2015 seien junge Arbeitnehmende bis zum 31. Dezember des Jahres, in dem sie das 25. Altersjahr vollenden, von der Beitragspflicht ausgenommen, sofern ihr Einkommen aus einer Tätigkeit in einem Privathaushalt 750 Franken pro Jahr und Arbeitgeber nicht übersteigt. Anmeldeformulare können im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen oder bei der AHV-Zweigstelle der Wohngemeinde bezogen werden. (pd)

Aktuelle Nachrichten