Zonen neu aufteilen

TEUFEN. Der Tarifverbundrat, der über die Tarife im Tarifverbund Ostschweiz entscheidet, hat gemäss einer Medienmitteilung der Gemeinde Teufen beschlossen, die grossen Zonen 210 St. Gallen, 212 Gossau/Herisau und 255 Kreuzlingen per Dezember 2014 in je zwei Zonen aufzuteilen.

Drucken
Teilen

TEUFEN. Der Tarifverbundrat, der über die Tarife im Tarifverbund Ostschweiz entscheidet, hat gemäss einer Medienmitteilung der Gemeinde Teufen beschlossen, die grossen Zonen 210 St. Gallen, 212 Gossau/Herisau und 255 Kreuzlingen per Dezember 2014 in je zwei Zonen aufzuteilen. Dadurch soll der Zustand vor der Einführung des integralen Tarifverbundes erreicht werden. Die Zone 210 St. Gallen wird in die Kernzone 210 und die Ringzone 211 mit Teufen aufgeteilt. Diese Aufteilung wirkt sich, wie es weiter heisst, nur auf die Preise der Einzelfahrausweise aus. Für die Abonnemente (Monats- und Jahresabos) würde sich fast nichts ändern, da die heutige Zone 210 im Abonnementsbereich als Doppelzone zähle. Für Teufen heisst es konkret, dass ein ganzes Billett in der 2. Klasse von Teufen nach St. Gallen Fr. 1.70 teurer wird. Der Preis für eine Tageskarte steigt um Fr. 3.40. Die Mehreinnahmen sollen zu einem besseren Kostendeckungsgrad der Linien führen. (gk)

Aktuelle Nachrichten