Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zollamt ist für Aldi wichtig

SCHWARZENBACH. Der Detailhändler Aldi Suisse hat seinen Hauptsitz in Schwarzenbach bei Wil. Hier werden mit kommendem Stichtag 18.

SCHWARZENBACH. Der Detailhändler Aldi Suisse hat seinen Hauptsitz in Schwarzenbach bei Wil. Hier werden mit kommendem Stichtag 18. Juli die bisherigen Gruppen Zoll der drei Zweigniederlassungen in Schwarzenbach, Dagmarsellen LU (ab Spätsommer Perlen LU) und Domdidier FR zum internen Zolldienst von Aldi Suisse zusammengefasst. Die gut ein Dutzend Mitarbeitenden wickeln ab Mitte Juli sämtliche Importgeschäfte für Aldi Suisse mit dem Zollamt in St. Gallen ab; bis jetzt waren auch die Zollstellen in Aarau und Chavornay für die Einfuhr von Waren für Aldi Suisse tätig. Diese Konzentration des internen Zolldienstes bei Aldi Suisse bringt dem von der Schliessung bedrohten Zollamt in St. Gallen mehr Arbeit: Die Abfertigungen nehmen auf einen Schlag von 20 000 auf 60 000 im Jahr zu. Rund ein Drittel des Versandhandels in der Schweiz wird über das Zollamt in St. Gallen abgewickelt. Aldi Suisse hat mit der Zollkreisdirektion Schaffhausen vereinbart, dass das Zollamt St. Gallen ab dem 18. Juli das einzige Kontrollzollamt von Aldi in der Schweiz sein wird; eine Schliessung würde dazu im Widerspruch stehen. Beim Aldi-Hauptsitz in Schwarzenbach schätzt man die Zusammenarbeit mit den Zollbeamten in St. Gallen. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.