Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zeitpunkt für Neuerung ist gekommen

Verein Bibliothek/Ludothek Ebnat-Kappel
Lorenz Neher, abtretender Präsident; Elisabeth Solèr, Interimspräsidentin; Paula Looser, Bibliotheksleiterin; Melanie Meier, Ludotheksleiterin, Rita Fäh, stellvertretende Ludotheksleiterin (von links). (Bild: PD)

Lorenz Neher, abtretender Präsident; Elisabeth Solèr, Interimspräsidentin; Paula Looser, Bibliotheksleiterin; Melanie Meier, Ludotheksleiterin, Rita Fäh, stellvertretende Ludotheksleiterin (von links). (Bild: PD)

Lorenz Neher, Präsident des Vereins Bibliothek/Ludothek Ebnat-Kappel, führte an der Hauptversammlung im Restaurant Schöntal zum letzten Mal durch die Geschäfte.

Nach sechs Jahren Präsidium hatte Lorenz Neher seinen Rücktritt auf dieser HV bekannt gegeben. Ereignisreiche Jahre liegen hinter ihm. Während seiner Amtszeit wurden die beiden Betriebe Bibliothek und Ludothek professionalisiert und vorangetrieben. Er unterstützte den Verein stets mit Wohlwollen und Vertrauen, war offen für Neuerungen und Verbesserungen. Auch in seinem letztem Amtsjahr war viel los.

Das Programm der Bibliothek und Ludothek im 2017 schaffte mit ausgewählten Anlässen Möglichkeiten für Begegnungen von Gross und Klein. Nebst den bewährten Anlässen wie Buchstart, Erzählnacht, Kinderlesung im Advent, Dog-Abend und Spielnachmittag wurde auch wieder Neues ausprobiert. Die Ludothek machte erneut am Obertoggenburger Pro Juventute Ferienpass mit und auch die Bibliothek beteiligte sich mit einem Kinderbastelkurs «Basteln aus alten Büchern» daran. Ein bibliothekarischer Höhepunkt war der Anlass Lesefieber on Tour mit Manuela Hofstätter in der Badi Ebnat-Kappel an einem warmen Juni-Abend. In Zusammenarbeit mit der Schule Ebnat-Kappel und dem Elternforum fand anfangs April ein Vortrag mit integriertem Spielblock statt. Die Teilnahme am diesjährigen Strassenfest mit Märliwagen und Fahrzeugparcours oder eine Mundartlesung im Alters- und Pflegeheim sind einige Beispiele aus dem breiten Aktivitätenprogramm.

Seit der Erschaffung der Gemeinde- und Schulbibliothek und der Gemeindeludothek wurden die beiden Betriebe ausgebaut und professionalisiert. Aufgrund dieser Komplexität ist der Verein Bibliothek/Ludothek als Trägerschaft beider Betriebe in der jetzigen Form und Vorstandszu­- sam­mensetzung zu überdenken. Der Zeitpunkt, um zusammen mit der Gemeinde über neue Strategien und Formen nachzudenken, ist gekommen. Bis zur Lösungsfindung wird die Vizepräsidentin Elisabeth Solèr den Verein führen. (pd/tik)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.