Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Würste stricken fürs Museum

Dutzende Metzgerhaken hängen im Schaufenster des Toggenburger Museums – als Leihgabe der Micarna Bazenheid. Die gestrickten Salami, Bärlauchwürste, Cipolati usw. sind von Strickbegeisterten hergestellt.
Ein paar originelle Beispiele selbstgestrickter Würste.

Ein paar originelle Beispiele selbstgestrickter Würste.

Dutzende Metzgerhaken hängen im Schaufenster des Toggenburger Museums – als Leihgabe der Micarna Bazenheid. Die gestrickten Salami, Bärlauchwürste, Cipolati usw. sind von Strickbegeisterten hergestellt. Das Museum fordert zum Wettbewerb auf: Wer eine Wurst strickt, soll sie während der Öffnungszeiten des Museums vorbeibringen. Alle werden ins Schaufenster gehängt. An den Sonntagen vom 18. Mai und 15. Juni finden von 14 bis 16 Uhr Stricknachmittage mit der Handarbeitslehrerin Cilgia Kobelt statt. Am 29. Juni findet die Prämierung mit Grillplausch statt. (hak)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.