Worum es am 21. Mai geht: Drei Vorlagen für den Sport

Drucken
Teilen

Am 21. Mai geht es in der kommunalen Volksabstimmung in Wattwil um drei Fragen. Für den Bau der Sporthalle Rietwis (Dreifachturnhalle mit Nebenräumen) wird ein Kredit von 11,1 Millionen Franken beantragt. Zugleich soll die Gemeinde Wattwil gegen eine Entschädigung von 980000 Franken durch den Kanton aus der Sporthalle Rietstein aussteigen.

Auf dem Areal Rietwis soll für 6,85 Millionen Franken eine Aussensportanlage mit einem grossen Kunstrasenplatz, je einem kleineren Rasen- und Allwetterplatz sowie mit Leichtathletikanlagen und Beachvolleyballfeldern erstellt werden.

Schliesslich soll die Schulgemeinde Wattwil-Krinau gegen eine Entschädigung von 1,47 Millionen Franken ebenfalls aus der Rietstein-Halle aussteigen. Die Entschädigungen von total 2,45 Millionen Franken sind für die neue Sporthalle und die Aussensportanlage Rietwis reserviert. Alle Zahlen sind Kostenschätzungen mit einer Genauigkeit von plus oder minus 15 Prozent. Sporthalle und Aussensportanlage könnten in den Jahren 2019 und 2020 gebaut werden.

Die Dreifachturnhalle ist an Wochentagen für die Gemeinde oder die Schule reserviert. An Wochenenden können die Vereine hinein. Die Aussensportanlage ist an Wochentagen von 7 bis 18 Uhr an die Kanti und die Berufsschule vermietet. In der übrigen Zeit können die Vereine sie benutzen. Die Rietstein-Halle geht in den Besitz des Kantons über. (mkn)