WortOrt über Karl Uelliger

Journal

Drucken

Schwellbrunn Am nächsten WortOrt im Verlagshaus Schwellbrunn am Freitag, 24. Februar, 19.30 Uhr, steht Karl Uelliger im Mittelpunkt. Der Maler lebte von 1968 bis zu seinem Tod 1993 in Dicken im Toggenburg. Im Alter von 54 Jahren schuf er 69 Temperabilder, in denen er Erinnerungen an seine Jugend und Kind- heit verarbeitete. Elisabeth Sai-ler, Präsidentin der Uelliger-Stiftung, und Simone Schaufelberger, Kulturjournalistin, leuchten im WortOrt die Hintergründe des Buchs aus. Anmeldung ist erwünscht: 071 353 77 55.

Kunstbetrachtung zu Hans Arp

Morgen Donnerstag von 14 bis 16 Uhr findet im Museumsatelier der Kunsthalle Ziegelhütte eine angewandte Kunstbetrachtung statt. Dieses Mal steht «Hans Arp – die Form und das Material» im Mittelpunkt. Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Anna Beck-Wörner kann Neues und Ungewohntes erfahren werden. Anmeldung: 071 788 18 00.