Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Women at work» – Kunst von Frauen

Das Silberschmuckatelier O'lala zeigt heuer Werke von Künstlerinnen: Bis Ende April sind genähte Bildergeschichten ausgestellt, danach folgt ein Taucher in die Unterwasserwelt.
Mea Mc Ghee

HERISAU. «Women at work» heisst das Jahresmotto der Ausstellungsreihe im Silberschmuckatelier O'lala an der Oberdorfstrasse in Herisau. Vier Künstlerinnen präsentieren im Geschäft von Irene Buchmann und Yvonne Dall'O ihre Bilder und Objekte. «Während des Frauenjahres wollen wir kreativ tätigen Frauen eine Plattform bieten», sagt Irene Buchmann.

Vom Putzlappen zum Bild

Noch bis Ende April erzählt die St. Gallerin Katrin Mosimann textile Bildergeschichten: Sie sammelt Fotos aus Zeitungen und verarbeitet diese zu Geschichten, die zum Denken anregen. Die Technik der Künstlerin ist einzigartig: Sie näht Figuren aus Zeitungspapier auf Putzlappen, wobei der Faden analog zum gemalten Strich wirkt. Stets ist der textile Untergrund Bestandteil des Bildes, der Farbe oder des Themas. Katrin Mosimann sagt: «Als gelernte Damenschneiderin fand ich es naheliegend, mich über die Technik des Nähens künstlerisch auszudrücken.» Sie übernäht bestehende Bilder, wodurch diese erweitert, reduziert oder gänzlich aufgelöst werden.

Faszinierende Fische

In die gemalte Unterwasserwelt von Marietta Widmer, Rorschacherberg, tauchen Kunden des Silberschmuckateliers vom 4. Mai bis am 31. Juli ein. Das faszinierende Farben- und Formenspektrum der Unterwasserwelt zieht die Sporttaucherin in ihren Bann. Mit ihrer malerischen Umsetzung hält sie ihre Eindrücke auf Leinwand fest und ermöglicht es dem Betrachter, einen vielfältigen Lebensraum kennenzulernen.

Abstrakte Grafiken und Perlen

Die dritte Ausstellung bestreitet von August bis Oktober Textildruck-Designerin und Grafikerin Naomi Giewald, St. Gallen. Sie zeigt eigenwillig düstere Schwarzweissbilder. Phantasiewesen aus der Schattenwelt und mystische Darstellungen aus dem Reich der Dunkelheit beleben ihre kleinformatigen Werke.

Bunter wird es zum Schluss: Handgefertigte Glasperlen und Objekte dekorieren das Geschäft im November und Dezember. Die Schaffhauserin Saskia Letta kreiert am Zweigasbrenner aus Moretti-, Cim- und Lauschaglas.

Männliche Kunst 2014

«Die Ausstellungen prägen das Ambiente unseres Arbeitsplatzes und des Ladens», so Irene Buchmann. Für das Jahr 2014 holen sich die Geschäftsinhaberinnen «männliche Kunst» in die Räumlichkeiten. Dann lautet das Motto «Men at work».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.