Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wolzenalp Geschichte der Sesselbahn

Die Sportbahnen Krummenau- Wolzenalp AG wurde 1965 gegründet. Gerade schneearme Winter stellten die Gesellschaft immer wieder vor grössere Probleme. 1959 Die Konzession für eine Sesselbahn von Krummenau auf die Wolzenalp wird zuerst abgelehnt und nach einem Rekurs dennoch erteilt.

Die Sportbahnen Krummenau- Wolzenalp AG wurde 1965 gegründet. Gerade schneearme Winter stellten die Gesellschaft immer wieder vor grössere Probleme.

1959 Die Konzession für eine Sesselbahn von Krummenau auf die Wolzenalp wird zuerst abgelehnt und nach einem Rekurs dennoch erteilt.

1964 Gründerversammlung der Sportbahnen Krummenau-Wolzenalp AG. Es sind 93 Aktionäre anwesend. Erster Verwaltungsratspräsident wird Max Haller.

1965 Bau der Sesselbahn Krümmenswil-Rietbach, des Skilifts und des Restaurants.

1979 An der 14. ordentlichen GV wird Reinhard Kobelt zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt.

1986 Das Förderseil am Skilift wird ersetzt, zudem wird die Küche umgebaut.

1987 Umstellung der Skiliftanlage auf Langbügel für 147 000 Franken. Dadurch kann Personal eingespart werden.

1989 Nach dem Tod von Betriebsleiter Sepp Wittenwiler sichern Jonas und Fridolin Früh die technische Arbeit für den Winter 1989/1990 zu.

1992 Die Eggli-Hütte wird für 175 000 Franken verkauft, da die Gesellschaft nicht mehr liquide ist.

1993 Aldo Mariotta übernimmt das Amt des Verwaltungsratspräsidenten.

1996 An der Generalversammlung vom 1. Mai wird beschlossen, das Aktienkapital von 700 000 Franken abzuschreiben und wieder neu auf 700 000 Franken festzulegen. An einer ausserordentlichen GV am 5. November stimmen 207 anwesende Aktionäre einer Erhöhung des Aktienkapitals auf 1,05 Millionen Franken zu.

1997 Die Sesselbahn wird für 1,63 Millionen Franken saniert.

2000 Die Küche des Restaurants wird erweitert und modernisiert.

2007 An der 42. ordentlichen GV wird Walter Bösch zum Verwaltungsratspräsidenten gewählt.

2009 Die Sportbahn Krummenau-Wolzenalp betreibt das Bergrestaurant unter der Führung von Vreni Früh und Elsbeth Bleiker selber.

2011 Auf die Wintersaison wird eine modernisierte Homepage aufgeschaltet.

2013 Das Restaurant Rietbach wird an die neue Wasserversorgung angeschlossen. Im selben Jahr wird der Moorweg saniert.

2014 Die Politische Gemeinde Nesslau verzichtet auf die Rückzahlung der bestehenden Darlehen von 440 000 Franken.

2014 Die neue Schlittelpiste wird eingeweiht.

2014 An der 49. ordentlichen GV wird Rolf Hager als Verwaltungsratspräsident gewählt.

2015 Die Sportbahn Krummenau-Wolzenalp AG feiert das 50-Jahre-Jubiläum.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.