Aufpoliert zum Jubiläum: Das Restaurant «Ochsen» in Wolfhalden

Seit 35 Jahren führt Ida Buschor den «Ochsen» in Zelg-Wolfhalden. Sie hat die Coronakrise genutzt, um die Liegenschaft zu sanieren.

Peter Eggenberger
Drucken
Teilen
Ida Buschor wirtet seit 35 Jahren im Restaurant Ochsen in Wolfhalden.

Ida Buschor wirtet seit 35 Jahren im Restaurant Ochsen in Wolfhalden.

Bild: Peter Eggenberger

Covid-19 führte diesen Frühling auch zur Schliessung des Restaurants Ochsen in Zelg-Wolfhalden. Gemäss der Devise «Handeln statt jammern» erfolgten in der stillen Zeit umfangreiche Renovationsarbeiten, und rechtzeitig zum 35-Jahr-Wirtejubiläum erstrahlt das Haus in neuem Glanz.

Nach ihrer Tätigkeit als Servicefachangestellte im damaligen Hotel Kurhaus-Bad in Walzenhausen, übernahm Ida Kellenberger 1985 pachtweise die Wirtschaft Kreuz in Wolfhalden. Nach der Heirat mit Othmar Buschor bot sich dem jungen Ehepaar 1988 die Gelegenheit zum Kauf des Restaurants Ochsen in Zelg. In der Folge wurden Gebäulichkeiten und Einrichtungen laufend erneuert, und heute ist auch Ida Buschors Ruf als versierte Köchin legendär. Zu den gastronomischen Highlights gehören die Spezialitäten vom Alpenlamm aus eigener Zucht sowie eine Reihe weiterer kulinarischer Fleisch- und Vegiangebote.

Fenster wurden erneuert

Zum kürzlich abgeschlossenen Sanierungsprogramm gehörte die Renovation der Aussenterrasse zugewandten Hauptfassade.

Zuletzt wurde die Hauptfassade des Ochsen saniert.

Zuletzt wurde die Hauptfassade des Ochsen saniert.

Bild: Peter Eggenberger

Gleichzeitig wurden auch die Fenster erneuert, sodass sich das Haus heute wieder als Visitenkarte des Wolfhäldler Aussengebietes Zelg präsentiert.