Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wohnraum für Flüchtlinge gesucht

Aus den Gemeinden

Oberhelfenschwil Seit der Schliessung des Asylbewerberzentrums Neckermühle, (das «Toggenburger Tagblatt» berichtete), ist die Gemeinde verpflichtet, rund zwölf Flüchtlinge und Asylbewerber aufzunehmen. Derzeit seien dem Gemeinderat keine freien Wohnungen in der Gemeinde bekannt, schreibt dieser in den Mitteilungen der Gemeinde. Er bittet die Bevölkerung, sich an das Sozialamt zu wenden, Telefon 058 228 23 36, wenn jemand Wohnraum zur Verfügung stellen kann.

Dorfgespräche mit dem Gemeinderat

Neckertal Dorfgespräche sind eine Möglichkeit, ungezwungen die wichtigsten Anliegen der einzelnen Dörfer zu diskutieren. Turnusgemäss führt der Neckertaler Gemeinderat diese Dorfgespräche auch im laufenden Jahr wieder durch. Er teilt im amtlichen Publikationsorgan der Gemeinde Neckertal mit, dass er sich in diesem Jahr mit dem Thema Kommunikation befassen will. Er stellt folgende Fragen:

• Welche Gemeindethemen sind interessant? • Wie will die Bevölkerung informiert werden?

• Was fehlt?

• Was würde die Bevölkerung am Mitteilungsblatt oder an der Webseite ändern wollen?

Der erste Termin des Dorfgesprächs steht bereits fest. Es findet am 3. März im Café Neckerstube, Seniorenheim, in Brunnadern statt.

Spitex Neckertal mit neuer Leitung

Neckertal Ruedi Flotron übergab Ende 2017 die Leitung der Spitex Neckertal an Brigitte Krebser und Annemarie Germann. Seit dem 1. Januar führen sie die Organisation gemeinsam als Co-Leiterinnen. Beide Pflegefachfrauen arbeiten seit fünf beziehungsweise seit sechs Jahren in der Organisation mit und kennen die Spitex-Arbeit bestens. Es sei ihnen ein Anliegen, die Spitex Neckertal in gewohnter Qualität weiterzuführen, steht im amtlichen Publikationsorgan. Ruedi Flotron werde bis zu seiner Pensionierung im Mai weiter als Pflegefachmann im Team mitarbeiten und die beiden neuen Leiterinnen beraten und unterstützen.

Schulhaus Dorf soll saniert werden

Neckertal Das Schulhaus Dorf ist gemäss amtlichem Publikationsorgan der Gemeinde Neckertal in die Jahre gekommen und hat eine Sanierung nötig. Erbaut wurde das Haus 1954/1955 und in den Jahren 1974/1975 sowie 1986/1987 baulichen Veränderungen unterzogen. Vor allem Fenster, Fassaden und das Dach seien sanierungsbedürftig. Der Schulrat werde den entsprechenden Baukredit von 1700000 Franken an der Schulbürgerversammlung vom 26. März vorlegen und beantragen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.