Wohnqualität soll erhalten bleiben

Stellungnahme zur Abstimmung über den Landverkauf am Howart durch die Gemeinde Ebnat-Kappel

Drucken
Teilen

Wir unterstützen die berechtigten Forderungen des Komitees «Pro Howartrain» , die Wohnqualität des Einfamilienhaus-Quartiers zu erhalten, nach denen das zum Verkauf stehende Land nur durch Einfamilienhäuser überbaut werden darf.

Dabei geht es uns auch um die Erhaltung der Funktionsfähigkeit des Pioniersolarhauses von Stefan Suter und Vreni Truninger. Dieses bereits fünfzehnjährige Solarhaus deckt seinen eigenen Heiz- und Elektrizitätsenergiebedarf durch reine Sonneneinstrahlung auf Dach und Südfassade. Durch Höhe und Bauvolumen des vom Investor geplanten Bauprojekts wäre das Weiterfunktionieren dieses bis nach Japan bekannten Pionier-Solarhauses ernsthaft gefährdet.

Im Weiteren stellt sich die Frage, weshalb gerade bei den heutigen Schwankungen auf den Finanzmärkten jedes Restchen an gemeindeeigenem Grund und Boden verscherbelt werden soll?

Aus all diesen Gründen ist der Landverkauf Howart mit aller Deutlichkeit abzulehnen.

Matthias Elmiger und Gertrud Pfändler, Ebnaterstrasse 19, 9642 Ebnat-Kappel

Aktuelle Nachrichten